bedeckt München

Gesundheit:Grippe-Impfung für Risikogruppen

Aus Sicht der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) muss die Grippe-Impfung dringlichst auf die bekannten Risikogruppen beschränkt werden - dazu zählen etwa über 60-Jährige, Schwangere, chronisch Kranke. "Aus zahlreichen bayerischen Städten und Gemeinden", so die KVB, komme mittlerweile die Rückmeldung, "dass keine Impfstoffe mehr verfügbar" seien.

© SZ vom 31.10.2020 / dm

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite