bedeckt München
vgwortpixel

A 3 bei Aschaffenburg:Autofahrer löscht Flammen mit Bier

Als es im Motorraum seines Fahrzeugs zu brennen beginnt, handelt ein Mann auf der Autobahn 3 bei Aschaffenburg gedankenschnell und bedient sich kurzerhand seiner Biervorräte im Wagen.

"Autofahrer löscht Brand erfolgreich mit Bier" könnte eine mögliche Überschrift für den Bericht zu einem Vorfall von der Autobahn 3 in Unterfranken lauten. Dass Menschen, zumal in Bayern, Brand mit Bier zu bekämpfen versuchen, ist nichts Ungewöhnliches. Wobei Brand in den meisten Fällen wohl sinngemäß mit Durst zu übersetzen wäre.

Auf der A3 bei Aschaffenberg nun ist ein Mann mit Bier gegen einen Brand vorgegangen, allerdings einen buchstäblichen. Als sein Wagen seltsame Geräusche machte, fuhr er an der Anschlussstelle Hösbach von der Autobahn ab und hielt im gesicherten Bereich an, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Kurzerhand holte er einige Bierflaschen aus seinem Auto und löschte mit dem Gerstensaft den Brand selbst.

Der Mann habe perfekt reagiert, hieß es von Seiten der Polizei. Die Feuerwehr habe am Dienstagnachmittag nicht mehr eingreifen müssen. Schade ums Getränk. Aber ein Prosit auf den Fahrer!