bedeckt München

Bamberg:Juweliergeschäft erneut ausgeraubt

Schon zum wiederholten Mal ist in ein Juweliergeschäft in der Bamberger Innenstadt eingebrochen worden. Mehrere maskierte Männer fuhren nach Angaben der Polizei am Freitagmorgen gegen 5.45 Uhr mit einem schwarzen BMW rückwärts in das Schaufenster. Die Täter schlugen die Vitrinen ein und flüchteten kurze Zeit später in einem silberfarbenen Mercedes, auf dem sie ein mobiles Blaulicht angebracht hatten. Den BMW ließen sie am Tatort stehen, er war am Tag zuvor in Schweinfurt gestohlen worden. Der Wert der Beute beläuft sich nach ersten Schätzungen auf einen niedrigen fünfstelligen Betrag, die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei Bamberg geht von mindestens drei Tätern aus. Die Fahndung nach ihren lief am frühen Freitagabend noch. Mehrere Streifenbesatzungen und ein Polizeihubschrauber waren dafür im Einsatz. Es ist bereits der dritte Einbruch in das familiengeführte Juweliergeschäft am Bamberger "Grünen Markt" im Laufe von vier Jahren. 2017 war das Geschäft Ziel eines Raubüberfalls, 2019 wurde erneut eingebrochen. Schon damals hatten die Täter mit einem Auto rückwärts das Schaufenster eingefahren, damals war es ein rotes SUV, das die Polizei wenige Stunden später am Rande der Bamberger Altstadt fand - zu diesem Fall laufen die Ermittlungen noch.

© SZ vom 16.01.2021 / kaan
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema