Bad Staffelstein:Nachzählung notwendig

Im oberfränkischen Bad Staffelstein werden nach einem denkbar knappen Ergebnis die Stimmzettel der Bürgermeisterwahl vom Sonntag neu ausgezählt. Genau mit einer Stimme hat der CSU-Kandidat Hans Josef Stich die absolute Mehrheit erreicht - laut dem vorläufigen Endergebnis vom Sonntagabend. Aufgrund des knappen Abstands habe man in Absprache mit der Rechtsaufsichtsbehörde entschieden, alle Stimmen noch einmal nachzuzählen, sagte der Wahlleiter Wolfgang Hörath am Montag. In der Stadt (Landkreis Lichtenfels) waren am Sonntag 6733 gültige Stimmen abgegeben worden. Die Hälfte davon ist 3366,5 - auf CSU-Kandidat Stich entfielen 3367 Stimmen. Das endgültige, durch Nachzählung überprüfte Ergebnis solle am Montagabend durch den Wahlausschuss festgestellt werden, sagte Hörath. Dann entscheidet sich, ob Stich die Wahl gewonnen hat oder am 10. Oktober in eine Stichwahl gegen Mario Schönwald (FW) muss.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema