Aschaffenburg:Magierin ergaunert Bargeld

Eine angebliche Magierin hat von einer 65-Jährigen in Unterfranken Zehntausende Euro ergaunert. Die mutmaßliche Betrügerin hatte die Seniorin in der Aschaffenburger Innenstadt angesprochen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Frau habe sich als Magierin ausgegeben, die "mit den Heiligen sprechen" und Unheil abwehren könne. Bei mehreren Treffen habe die angebliche Zauberfrau verschiedene Rituale praktiziert. Ihr Opfer übergab ihr dafür den Angaben nach Bargeld und Schmuck im Wert von knapp 30 000 Euro. Erst Ende vergangener Woche durchschaute die Seniorin die Betrügereien und erstattete Anzeige. Die namentlich bekannte Tatverdächtige erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges. Die Polizei warnt vor solchen und ähnlichen Betrugsmaschen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB