Amberg Anklage gegen Flüchtlinge

Drei Monate nach den Angriffen von vier Flüchtlingen auf Passanten in Amberg hat die Staatsanwaltschaft beim Jugendschöffengericht Anklage erhoben. Das Amtsgericht prüfe nun, ob ein Hauptverfahren eröffnet werde, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Die Verteidiger der vier Tatverdächtigen hätten zudem die Möglichkeit, sich zur Anklage zu äußern. Weitere Informationen zum Ermittlungsstand wollen Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag bekanntgeben. Die jungen Männer aus Afghanistan und dem Iran sollen Ende Dezember in Amberg zwölf Passanten attackiert und verletzt haben, die meisten leicht. Ein 17-Jähriger musste wegen einer Kopfverletzung stationär im Krankenhaus behandelt werden.