VW Golf GTD Kompakter Sport-Diesel

Der Motor ist komplett neu, das Fahrwerk ebenfalls und ein Klang-Generator sorgt bei Bedarf für Sportwagenklang im Innenraum: Der GTD ist der stärkste Diesel der siebten Golf-Generation. Der Verbrauch ist in Anbetracht der Fahrleistungen niedrig, doch immer noch viel höher als in den Angaben von VW.

Der Motor ist komplett neu, das Fahrwerk ebenfalls und ein Klang-Generator sorgt bei Bedarf für Sportwagensound im Innenraum: Der GTD ist der stärkste Diesel der siebten Golf-Generation. Der Verbrauch ist in Anbetracht der Fahrleistungen niedrig, doch immer noch viel höher als in den Angaben von VW.

Besonders bei Dieselmodellen steht der Verbrauch im Vordergrund. So versprechen die meisten Hersteller für ihre neuen Selbstzünder mehr Leistung bei weniger Treibstoff.

Um das zu erreichen haben die VW-Ingenieure den Common-Rail-Turbodiesel im GTD komplett neu konstruiert. Das Resultat: Aus seinen zwei Litern Hubraum erzeugt der Vierzylinder nun 184 PS, 14 PS mehr als beim Vorgängermodell. Dazu kommen 380 Newtonmeter Drehmoment, die zwischen 1750 und 3250 Kurbelwellenumdrehungen anliegen.

Bild: JWO 12. Juni 2013, 14:342013-06-12 14:34:05 © Süddeutsche.de/pi/goro/cag/leja