Specialized Diverge Comp

Das Rad: Auf dem Specialized Diverge Comp sitzt der Radler recht aufrecht und komfortabel - kommt mit dem Rad aber dennoch zügig vom Fleck. Die Besonderheit an diesem Modell ist sicher die Federung im Steuerrohr, mit der Specialized auch sein Rennradmodell Roubaix ausstattet. Dieses Element namens Future Shock Progressiv, das 20 Millimeter Federweg bietet, macht rasante Fahrten über Schotterwege zu höchst geschmeidigen Angelegenheiten. Ein Manko ist die Shimano-105-Ausstattung. Wäre da nicht die Federung, würde man maulen, dass bei dem Preis eine Ultegra-Schaltung hätte drin sein sollen.

Gewicht: 9,2 Kilogramm

Preis: 2999 Euro

Fazit: Sehr gute Mischung aus Komfort und Fahrdynamik

26. Januar 2018, 18:002018-01-26 18:00:26 © SZ.de/sehe/harl