Scheunenfund Mercedes FlügeltürerNummer 43 lebt

Fünfzig Jahre stand der Mercedes 300 SL bei einem Händler in Florida. Sein Zustand: miserabel. Doch dieser Schrotthaufen ist Millionen wert.

Von Felix Reek

Für jemanden, der sich nicht mit Oldtimern auskennt, ist dieses Auto auf dem Bild nur ein Mercedes in einem wirklich erbärmlichen Zustand. Der Lack ist abgeschliffen, das Chrom angelaufen, die Sitze sind rissig und zerschlissen. Für die Fans der Marke ist diese Schrottmühle der Traum ihrer schlaflosen Nächte. Der Scheunenfund, von denen viele ihr Leben lang träumen, bei dem aber klar ist: Es ist wahrscheinlicher, im Lotto zu gewinnen. Mehrmals hintereinander.

Bild: Daimler AG 14. März 2019, 05:142019-03-14 05:14:50 © SZ.de/mkoh/dd