So bleibt die AMG-S-Klasse ein reines Auto für Individualisten, denen beinahe 40.000 Euro Aufschlag gegenüber dem herkömmlichen Topmodell egal sind. Der nun erhältliche Allradantrieb macht das Gesamtpaket allerdings deutlich fahrbarer und sicherer.

Bild: STG 17. September 2013, 12:242013-09-17 12:24:04 © Süddeutsche.de/pi/goro/mkoh/lala