Citigolf in Südafrika:Volkswagens Bester

Nirgendwo ist der alte VW-Werbespruch "Er läuft und läuft und läuft ... " gültiger als im Süden Afrikas: Der Golf I ist dort nach wie vor ein Bestseller.

10 Bilder

VW Golf I in Afrika

Quelle: SZ

1 / 10

Seit den frühen achtziger Jahren wird der Golf I im Süden Afrikas fast unverändert produziert: Er nennt sich Citi Golf und ist nach wie vor der Star im VW-Sortiment.

Die nächste Golf-Generation kommt frühestens im Frühjahr 2008 nach Namibia. Derick Bester, Verkaufsleiter des VW-Autohauses Swakopmund an der Küste Namibias kann darüber nur lächeln: "Was, nächstes Jahr kommt schon der neue Golf? Höre ich zum ersten Mal."

VW Golf I in Afrika

Quelle: SZ

2 / 10

Der schlichte weiße Verkaufsraum des größten Autohauses weit und breit könnte auch in Deutschland oder Spanien stehen. Viel Glas, helle Fliesen und zwei neue Golf strahlen um die Wette. Der Renner ist allerdings das linke Modell.

VW Golf I in Afrika

Quelle: SZ

3 / 10

Als sich der Golf II bei seiner Einführung 1984 überraschend schwer tat, legte man den Golf I als Billigversion Citi Golf kurzerhand wieder auf, und ...

VW Golf I in Afrika

Quelle: SZ

4 / 10

... immer wieder aufkeimende Gedanken, das betagte Modell einschlafen zu lassen, wurden von exzellenten Verkaufszahlen zunichte gemacht - bis heute.

VW Golf I in Afrika

Quelle: SZ

5 / 10

Die meisten Modelle sind wegen der heißen Temperaturen in Namibia weiß lackiert.

VW Golf I in Afrika

Quelle: SZ

6 / 10

Das nahezu nackte Basismodell Chico mit 1,4 Litern, fünf Türen, Klimaanlage und Colorglas ...

VW Golf I in Afrika

Quelle: SZ

7 / 10

... ist der Renner unter den Golf-I-Modellen. Preis: rund 8000 Euro. Kaum ein anderes Auto ist günstiger.

VW Golf I in Afrika

Quelle: SZ

8 / 10

Normalerweise ist der Citi Golf mit 1,4 und 1,6 Litern Hubraum und Leistungen von 86 und 100 PS zu bekommen.

VW Golf I in Afrika

Quelle: SZ

9 / 10

Aufgrund des geringen Fahrzeuggewichts sind die beiden Modelle nach Tacho fast 180 bzw. 200 km/h schnell.

VW Golf I in Afrika

Quelle: SZ

10 / 10

Airbags und ABS? Fehlanzeige. Dafür kann den Citi Golf fast jeder reparieren - auch ein Grund für den anhaltenden Erfolg.

© sueddeutsche.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB