Zoologie Gorilla-Gesang beim Lieblingsessen

Es schmeckt.

(Foto: Higashiyama Zoo/AFP)

Forscher haben untersucht, warum männliche Affen beim Essen brummen und singen - und Weibchen schweigen.

Von Mathias Tertilt

Ausgewachsene männliche Gorillas geben besondere Laute von sich, während sie fressen. Die Tiere machen entweder lange und tiefe Töne oder aber viele kurze mit unterschiedlicher Höhe. Die Laute haben Forscher bei zwei Gruppen von Westlichen Flachlandgorillas in Wäldern des Kongo beobachtet.

Das "Brummen und Singen" kam bei jungen und weiblichen Affen seltener vor. Die Wissenschaftler vermuten im Fachmagazin Plos One, dass die Laute ein Zeichen für Wohlergehen sein könnten, wenn die Tiere beliebte Nahrung, also bestimmte Früchte und Samen fressen. Gleichzeitig könnte der "Gesang" der Kommunikation innerhalb der Gruppe dienen.

Wenn die Tiere brummen, könnte das heißen, dass sie weiterhin mit der Nahrungsaufnahme beschäftigt sind. Dass insbesondere die starken Männchen viele solcher Laute produzieren, hängt vermutlich mit ihrer Rolle innerhalb der Gruppe zusammen. Die dominanten Tiere bestimmen die generelle Gruppenaktivität. Junge Gorillas und Weibchen sind an diesen Entscheidungen nur selten beteiligt und verhalten sich daher eher leise.