Stephen HawkingEin Leben für die Weltformel

Der Physiker Stephen Hawking wird 75 Jahre alt. Er blickt nicht nur auf eine spektakuläre wissenschaftliche Karriere zurück - er ist längst Teil der Popkultur.

Der Physiker Stephen Hawking (hier eine Aufnahme in seinem Büro von 2007) wird am 8. Januar 75 Jahre alt und kann auf eine beeindruckende Laufbahn zurückblicken. 1942 in Oxford geboren, gilt er heute als bekanntester Wissenschaftler der Gegenwart, der wichtige Fortschritte in der Physik erzielt hat. Nach Gastauftritten in Fernsehserien wie den "Simpsons", "The Big Bang Theory" oder "Futurama" ist er längst eine Figur der Popkultur.

Bild: AFP 8. Januar 2017, 09:552017-01-08 09:55:59 © SZ.de/chrb/beu