Raumfahrt"InSight" soll metertief in den Mars bohren

Frühere Landesonden haben nur an der Oberfläche des Planeten gekratzt. Die gerade erfolgreich gestartete neue Mission soll unter der Marsoberfläche nach neuen Erkenntnissen über die Entstehung der Erde suchen.

3, 2, 1 - Lift off! Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat am frühen Samstag eine neue Mars-Mission gestartet und das Landemodul Mars InSight auf den Weg gebracht.

Bild: NASA/AP/dpa 5. Mai 2018, 14:582018-05-05 14:58:36 © SZ.de/dpa/AP/dd