Norddeutsches WattenmeerVerbotene Insel

Die Insel Norderoogsand wächst seit 1999 aus dem Meer, inzwischen ist sie ein wichtiger Lebensraum für Vögel und Seehunde. Für Menschen ist das Betreten des Naturschutzgebiets streng verboten. Es gibt aber Ausnahmen.

Die Insel Norderoogsand wächst seit 1999 aus dem Meer, inzwischen ist sie ein wichtiger Lebensraum für Vögel und Seehunde. Für Menschen ist das Betreten des Naturschutzgebiets streng verboten. Es gibt aber Ausnahmen.

Nordfrieslands neue Insel Norderoogsand entwickelt sich prächtig. Das 15 Hektar große Eiland im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ist mittlerweile Nistplatz seltener Vogelarten geworden. Im vergangenen Jahr zählten die Biologen rund 250 Brutvogelpaare auf der Insel, sagt Martin Stock vom Nationalparkamt. Der Biologe beobachtet die Entstehung des kleinen Eilands seit mehr als zehn Jahren. "Es ist eine richtige Vogelinsel geworden."

Bild: dpa 1. Juli 2013, 15:542013-07-01 15:54:20 © dpa/mcs/mike/rus