MondfinsternisWenn der Supermond die Nacht erhellt

Vergangene Nacht kam der Mond der Erde besonders nahe, zugleich tauchte ihn eine Mondfinsternis in blutrotes Licht. Hier sind die besten Schnappschüsse des "Super-Blue-Blood-Moon".

Mittwochnacht kam der Mond der Erde auf seiner elliptischen Bahn ganz besonders nahe. Am Horizont erschien er deswegen außergewöhnlich groß - ein sogenannter Supermond. Außerdem war der Mond ein "Blue Moon", der zweite Vollmond innerhalb eines Monats, und es kam zu einer Mondfinsternis, die man von Deutschland aus jedoch nicht sehen konnte. Den Supermond allerdings schon, auch wenn den Himmelsguckern in vielen Gebieten das Wetter in die Quere kam. Doch mancherorts rissen die Wolken auf und der Mond schien zwischen ihnen hindurch. So wie über dem Berg Wank nahe Garmisch-Partenkirchen...

Bild: dpa 1. Februar 2018, 11:422018-02-01 11:42:40 © SZ.de/dpa/Reuters/AFP/jhs/chrb