Ihr Forum Gibt es einen Weg aus der "Externalisierungsgesellschaft"?

Allein, um den Sojabedarf Deutschlands für ein Jahr zu decken, braucht man die Fläche von Hessen, erklärt Lessenich. Das findet dann aber nicht in Deutschland statt. (Im Bild: Soja-Anbau im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso)

(Foto: Reuters)

Die Kosten für Produktions-, Arbeits- und Lebensweise werden in der modernen kapitalistischen Gesellschaft in andere Weltgegenden auslagert - das schlägt nun zurück, sagt der Soziologe Stephan Lessenich.

Diskutieren Sie mit uns.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.