Alois Stöger Anwalt der Flüchtlinge

"Mir graust vor Vorschlägen, die auf der Oberfläche dahinschwimmen." Alois Stöger

(Foto: dpa)

Österreichs neuer Sozialminister Alois Stöger bewahrt in der politischen Diskussion über die Belastung der Sozialsysteme durch Flüchtlinge die Ruhe.

Von Cathrin Kahlweit

Der politische Vorlauf zum Pensionsgipfel in Wien, der vor Jahresfrist angekündigt und zeitweilig zur Entscheidungsschlacht über Österreichs Sozialsystem hochstilisiert worden war, verlief noch einigermaßen giftig. Die Neos schimpften vergangene Woche im Parlament, das System sei "schrottreif", die rot-schwarze Koalition fahre den "Karren an die Wand" und lasse die großen Aufgaben außen vor, anstatt endlich das Pensionssystem grundsätzlich umzubauen und das Frauenpensionsalter drastisch anzuheben. Die FPÖ warnte, das System werde kippen, wenn weiter so viele Flüchtlinge kommen, und die Grünen finden ...