Geheimdienste Codewort Eikonal - der Albtraum der Bundesregierung Internet-Knotenpunkt  DE-CIX

Exklusiv NSA und BND arbeiteten in der "Operation Eikonal" jahrelang zusammen, um Internetdaten und Telefonverkehr in Frankfurt abzufangen. Dass dabei Daten von Bundesbürgern rechtswidrig in die USA gelangten, nahm die Bundesregierung in Kauf. Abgesegnet hat die Sache ein Mann, der auch heute Minister ist. Von Georg Mascolo, Hans Leyendecker und John Goetz mehr...

Hayden übernimmt eine zunehmend machtlose CIA Michael Hayden über Internet-Überwachung Ex-NSA-Chef spottet über deutsche Politiker

Die Geheimdienste aus den USA und Europa arbeiten offenbar in einem Informations-Pool eng zusammen. Das sei bereits kurz nach den Anschlägen vom 11. September vereinbart worden, erklärt Ex-NSA-Chef Hayden in einem Interview. Über das Erstaunen vieler deutscher Politiker kann er nur den Kopf schütteln. mehr...

Bush will angeblich General Hayden als neuen CIA-Chef Michael Hayden Ex-NSA-Chef setzt Snowden scherzhaft auf Todesliste

Edward Snowden wurde freiwillig zum Staatsfeind Nummer eins, um die Welt über die weltweite Internet-Überwachung zu informieren. Nun verspottet Ex-NSA-Direktor Hayden den Whistleblower - er habe erwogen, ihn auf eine "Todesliste" zu setzen. Es ist nicht der einzige Ausfall des früheren Geheimdienstchefs. mehr...

Edward Snowden NSA Spähaffäre NSA-Ausschuss will Zuckerberg laden

Kommt US-Whistleblower Snowden nach Deutschland? Die Chancen schwinden, sagt der Chef des NSA-Untersuchungsausschusses. Snowdens Anwalt erklärt, Berlin antworte nicht auf die Frage nach freiem Geleit. Es gibt jetzt neue Fragen an die Bundesregierung. Und nebenbei werden Bosse von Facebook, Google, Apple und Microsoft vorgeladen. Von Thorsten Denkler, Berlin, und Hans Leyendecker mehr...

Generalbundesanwalt in der NSA-Affäre Wenig Elan auf Karlsruher Fluren

Generalbundesanwalt Range hatte in der NSA-Affäre freie Hand und will doch nicht ermitteln. Weder die Massenausspähung deutscher Bürger noch das Abhören des Kanzlerinnen-Handys lasse sich beweisen, heißt es. Tatsächlich war in Karlsruhe von Beginn an wenig Ehrgeiz zu spüren. Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr...

Former NSA Employees Testify In Bundestag Investigation Hearings Ex-NSA-Direktor im U-Ausschuss "Wir haben einen falschen Weg eingeschlagen''

Totale Überwachung entgegen aller rechtlicher Beschränkungen: William Binney, ein früherer technischer Direktor der NSA, hat im Untersuchungsausschuss des Bundestags seinen früheren Arbeitgeber scharf kritisiert. Die NSA habe die USA zu einem Staat gemacht, der im Widerspruch zu seiner Gründungsidee stehe. Von Stefan Braun mehr...

Member of protest group, Code Pink, Cayman Macdonald  protests against U.S. President Obama and NSA before his arrival at Department of Justice in Washington Reaktionen auf Obamas Rede 3,5 von 12 Punkten auf der NSA-Reformskala

Manche fürchten, in die Zeit vor dem 11. September 2001 zurückversetzt zu werden. Andere warnen vor einer Welt voller Misstrauen. Obamas Rede zum NSA-Skandal bringt dem Präsidenten nur wenig Lob ein, dafür aber viel Kritik vor allem von Bürgerrechtlern. Ein Überblick. Von Pascal Paukner, San Francisco mehr...

Snowden-Interview "Regierungsvertreter wollen mich töten"

In einem Fernseh-Interview mit der ARD sagt Whistleblower Edward Snowden, dass ihm mit dem Tod gedroht werde. Er beruft sich auf einen Artikel, in dem anonymisierte Personen detailliert ihre Fantasien beschreiben. mehr...

George W. Bush in Mainz, 2005 Ausspähung des Bundeskanzlers NSA hatte auch Gerhard Schröder im Visier

Exklusiv Der US-Geheimdienst NSA erhielt laut Informationen der SZ und des NDR spätestens 2002 den Auftrag, den damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder abzuhören. Grund für die Spionage-Aktion: die Kritik des deutschen Regierungschefs am Irakkrieg, den die amerikanische Regierung unter Präsident George W. Bush plante - und ein Jahr später führte. Von Stefan Kornelius, Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr...

A general view shows the U.S. embassy in a thermal image taken with an infrared camera in Berlin Deutsche Geheimdienste in der NSA-Affäre Nicht ansatzweise abwehrbereit

Möglicherweise haben US-Geheimdienste das Handy von Kanzlerin Merkel abgehört. Die entsprechende Technik befand sich offenbar unter dem Dach der US-Botschaft am Brandenburger Tor - und die deutschen Nachrichtendienste waren ahnungslos. Wie kann es sein, dass die Verfassungsschützer so versagt haben und den amerikanischen Verbündeten so arglos vertrauten? Von Hans Leyendecker und Klaus Ott mehr...

SNOWDEN'S CHRISTMAS MESSAGE Debatte über Whistleblower New York Times schlägt Rückkehr Snowdens vor

Ist er ein Verräter, der hinter Gittern gehört? Oder erweist er der Gesellschaft einen Dienst? Die New York Times nennt Edward Snowden erstmals in einem Leitartikel einen Whistleblower - und fordert Gnade von Obama. mehr...

NSA Affäre Europa USA NSA-Affäre und die Folgen Gereiztheit unter Freunden

"Skandal allererster Güte" oder "Business as usual"? Während die Europäer empört darüber sind, dass der Geheimdienst NSA offenbar EU-Einrichtungen abgehört und Metadaten im großen Stil abgegriffen hat, wiegeln die Amerikaner ab. Doch die Affäre ist längst zur Belastungsprobe für die transatlantischen Beziehungen geworden. Von Matthias Kolb mehr...

Jemen Nada-Video Nada-Video Video mit politischem Kalkül?

Die Video-Anklage einer elfjährigen Jemenitin gegen ihre Zwangsverheiratung macht einen sehr traurig oder wütend. Der Jemen gehört in dieser Hinsicht zu den schlimmsten Ländern. Doch steckt dahinter womöglich politisches Kalkül? In der Organisation, die die englischsprachige Fassung produziert hat, sitzen einige der früheren Kriegstreiber für George W. Bush. Von Andrian Kreye mehr...

Potentielle Sicherheitslücke Geheimdienste verbieten angeblich Lenovo-Computer

Spionieren chinesische Technologie-Firmen für die Volksrepublik? Das scheinen jedenfalls mehrere westliche Geheimdienste zu glauben. Laut einem Medienbericht haben sie die Computer des PC-Herstellers Lenovo auf den Index gesetzt. Dabei geht es um auch amerikanische Technik. Von Matthias Huber mehr...

Teufelsberg Berlin NSA-Abhörstation Prism Wirtschaftsspionage durch amerikanische Geheimdienste Ausgespäht und ausgenommen

Es ist eine ganz besondere Art der Wirtschaftsförderung, die die amerikanischen Geheimdienste betreiben. Sie sammeln nicht nur persönliche Daten von Bürgern, es gibt auch ernsthafte Hinweise darauf, dass die NSA Wirtschaftsspionage betreibt. Zu ihren Opfern dürften auch deutsche Firmen gehören. Von Frederik Obermaier und Tanjev Schultz mehr...

Internet-Überwachung Deutschland nutzt NSA-Spähsoftware

Ausgestattet mit Spähprogramm "X-Keyscore": Verfassungsschutz und BND arbeiten in der Computertechnik eng mit dem US-Geheimdienst zusammen. Kanzlerin Merkel müsse "endlich alle Fakten auf den Tisch legen", fordert die Opposition. Von Daniel Brössler, Frederik Obermaier und Tanjev Schultz mehr...

Kino CIA über "Zero Dark Thirty" CIA über "Zero Dark Thirty" Nur den Willen brechen

"Ich werde dich zerbrechen. Noch Fragen?" In Kathryn Bigelows "Zero Dark Thirty" foltern US-Agenten Gefangene. Seit Wochen wird über die Art der Darstellung gestritten. Wie CIA-Offizielle den Film bewerten. Von Hubert Wetzel mehr...

Khalid Sheik Mohammed CIA-Folter in Polen Pistole am Kopf

Bohrmaschinen und Waterboarding: Ein als "Top Secret" eingestuftes Dokument belegt "unautorisierte" Foltermethoden des US-amerikanischen Geheimdienstes. Angewendet wurden sie bei hochrangigen Gefangenen wie Khalid Scheich Mohammed in Kerkern der CIA - vermutlich auch in Polen. Von John Goetz und Frederik Obermaier mehr...

Ronald Pofalla Prism-Affäre SPD will Pofalla befragen - und Merkel in Bedrängnis bringen

Exklusiv Am Mittwoch wird Ronald Pofalla, der Geheimdienstkoordinator im Kanzleramt, vor dem Parlamentarischen Komtrollgremium zur Prism-Affäre aussagen. Die SPD will mit dieser Befragung auch Kanzlerin Merkel unter Druck setzen. Ausschuss-Vorsitzender Oppermann fordert: "Die Fakten müssen endlich auf den Tisch". Von Daniel Brössler, Berlin mehr...

Snowden-Enthüllungen zu deutschen Geheimdiensten BND und Verfassungsschutz nutzen wohl US-Spionagetechnik

"X-Keyscore" heißt ein Spähsystem des US-Geheimdienst NSA. Mit dieser Überwachungssoftware sollen die Amerikaner auch ihre Kollegen bei den deutschen Geheimdiensten ausgestattet haben. Das geht aus neuen Geheimdokumenten hervor, die dem "Spiegel" vorliegen. Auch auf anderer Ebene habe sich die Zusammenarbeit zuletzt intensiviert. mehr...

George W. Bush Barack Obama Museum Bilder
Museum für George W. Bush Vom Buhmann zum Vorbild

George W. Bush war einst der unbeliebteste US-Präsident - nun ehrt ihn Amerika mit einer großen Gedenkbibliothek und blickt milde auf sein Erbe. Zumal Obama den Krieg gegen den Terror mit den Mitteln fortführt, die ihm sein Vorgänger hinterließ. Von Christian Wernicke, Washington mehr...

Skandal um weltweite Überwachung Tausende US-Firmen sollen Geheimdiensten helfen

Patriotische Software-Tipps: Einem Medienbericht zufolge unterstützen Tausende amerikanische Unternehmen die US-Geheimdienste mit internen Informationen, unter anderem Windows-Anbieter Microsoft und Sicherheitssoftware-Spezialist McAfee. Dabei soll es zwar nicht um Nutzer-Daten gehen, aber um erleichterte Spionage-Aktionen. mehr...

Edward Snowden Flughafen Moskau Edward Snowdens Flucht Thriller mit Charakterfalle

Er ist noch auf der Flucht und doch bereits irgendwie ins Netz gegangen: Statt über seine Enthüllungen und die nötigen Konsequenzen diskutiert Amerika vor allem über die Flucht und die Beweggründe des Geheimdienst-Whistleblowers Edward Snowden. Etwas Besseres konnte der US-Regierung nicht passieren. Eine Analyse von Johannes Kuhn mehr...

Cyberkrieg Symbolbild Wikileaks und der "Cyberkrieg" Feuer! Feuer! Feuer!

Nach den Hacker-Angriffen auf populäre Internet-Seiten wird der "Cyber-Krieg" beschworen. Aber was ist eigentlich passiert? Eine Spurensuche von Camilo Jiménez mehr...

Münchner Sicherheitskonferenz Münchner Sicherheitskonferenz 2012 Mittelpunkt der Mächtigen

Clinton und Panetta, Westerwelle und de Maizière, Monti und Ackermann: In München treffen sich Spitzenvertreter aus Politik und Wirtschaft zur 48. Sicherheitskonferenz. Ein Überblick über die wichtigsten Teilnehmer und ihre Diskussionsrunden. mehr...