Gewalt in Nahost Islamischer Dschihad und Israel führen Stellvertreterkrieg Gaza-Streifen Gewalt in Nahost

Auf Raketen folgen Luftschläge - und umgekehrt: Im Gaza-Streifen proben Israel und der Islamische Dschihad für den Fall eines Angriffs der Regierung Netanjahu auf Iran. Die von Teheran unterstützten Extremisten wollen mit ihren Attacken Stärke demonstrieren. Israel will zeigen, dass es keine Angst vor einem Kampf an mehreren Fronten hat - auch wenn die Gotteskrieger wesentlich aggressiver zu Werke gehen als Hamas und Fatah. Von Peter Münch mehr...

Besuch in Moskau Hamas-Chef wirbt für Boykott-Ende

Chaled Maschaal, Führer der radikalislamischen Hamas, hat an das Nahost-Quartett appelliert, Druck auf Israel auszuüben. mehr...

Abbas, Fatah, AP Parteitag in Bethlehem Überwältigende Mehrheit für Abbas

Neue Legitimation für die Verhandlungen im Nahost-Friedensprozess: Die gemäßigte Fatah hat ihren Chef Mahmud Abbas einstimmig im Amt bestätigt. mehr...

avigdor lieberman reuters Israel Lieberman spricht Abbas Legitimität ab

Premier Netanjahu bietet Friedensgespräche an, sein Außenminister provoziert derweil: Lieberman bezweifelt, ob Palästinenserchef Abbas für sein Volk verhandeln kann. mehr...

Raketenangriff Israel tötet neun Palästinenser in Gaza

Die israelische Armee hat eine Rakete auf ein Auto militanter Palästinenser abgefeuert, die angeblich unterwegs zu Raketenangriffen auf israelische Grenzorte waren. mehr...