Hillary Clinton als Wahlkämpferin Demokraten setzen alles auf die Frauen-Karte Hillary Clinton Attends Campaign Rally For Mark Udall In Colorado

Vereint gegen die Republikaner und deren "Krieg gegen Frauen": Hillary Clinton wendet sich bei Auftritten vor allem an Wählerinnen. Themen wie Verhütungskosten und Abtreibung sollen die ermüdete Basis bei der Kongresswahl motivieren. In Colorado zeigt sich, wie riskant diese Strategie ist. Von Matthias Kolb mehr... Report

Journalismus Journalismus in Großbritannien Journalismus in Großbritannien Insellösung

Der "Guardian" gründet einen Club, beim "Daily Telegraph" will man Zeitung wie am Buffet und der Boulevard tendiert zu einer Rückkehr zum Krawall. Die Briten suchen Wege in die digitale Zukunft. Von Christian Zaschke mehr... Analyse

Tiere Berühmter Hund aus Griechenland Berühmter Hund aus Griechenland "Riot Dog" ist tot

Er war viel mehr als ein Hund. Er war eine Ikone der Proteste gegen die rigide Sparpolitik. Jetzt ist Loukanikos - der in Griechenland auf vielen Demonstrationen zu sehen war - friedlich entschlafen. Von Oliver Klasen mehr...

Referendum zur Unabhängigkeit Schottland, verlass uns nicht!

Die Schotten stimmen über ihre Unabhängigkeit ab und die Gegner der Abspaltung bekommen Muffensausen. Trotz J.K. Rowling fehlt es ihrer Kampagne an Charisma. Aber was ist die schon gegen Sean Connery im Schottenrock? Die Protagonisten im Überblick. Von Hannah Beitzer mehr... Bilder

Ihre SZ Ihr Forum Digitale Phobie: Warum setzen sich neue Technologien in Deutschland so schwer durch?

Der Fahrdienst Uber wurde in Deutschland von Beginn an kritisch betrachtet. Das Misstrauen gilt nicht nur der kalifornischen Gründerszene, sondern dem Fortschritt allgemein. Woher kommt die Skepsis? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

German Court Bans Uber Service Nationwide Ablehnung des Mitfahrdienstes Uber Lobbyisten der Vergangenheit

Die deutsche Kritik an Uber ist zum einen juristisch begründet, wurzelt zum anderen aber auch in tiefem Misstrauen gegenüber der US-amerikanischen Gründerszene. Wenn sich die hiesige Einstellung zu neuen Technologien und Geschäftsmodellen nicht ändert, wird sich Deutschland nur selbst schaden. Von Johannes Boie mehr... Analyse

Angela Merkel Economist Cover Bild der Kanzlerin im Ausland Angela Merkel, die Säulenheilige des "Economist"

"Eine Frau, sie alle zu beherrschen" - so sieht der britische "Economist" die Bundeskanzlerin und spricht eine Wahlempfehlung aus. Nicht das erste Mal, dass Angela Merkel die Titelseiten ausländischer Medien schmückt. Ein Überblick. mehr...

Online-Strategie des "Economist" "Wir können uns nicht verschenken"

Die Entscheidung für eine Bezahlschranke im Netz sei "ganz leicht" gewesen, sagen sie: Das Wochenmagazin "The Economist" ist im Web erfolgreich - obwohl es das Gegenteil von dem tut, was alle machen. Von Bernd Graff mehr...

Partnerschaft zwischen Focus und Economist Kooperation mit "The Economist" Britische Fakten für den "Focus"

Wolfram Weimer hat die Aufgabe, Burdas Flaggschiff "Focus" wieder auf Kurs zu bringen. Dafür macht er das Blatt nun internationaler - mit Lizenzartikeln aus "The Economist". Von Ralph Pfister mehr...

Kurz vor Präsidentenwahl in der Türkei "Hürriyet"-Chefredakteur tritt zurück

Zwei Tage vor der Präsidentenwahl ist Enis Berberoğlu von seinem Posten als Chefredakteur der wichtigen türkischen Zeitung "Hürriyet" zurückgetreten. Schon in der Vergangenheit hatte Ministerpräsident Erdoğan den Verlag der Zeitung kritisiert. Erst am Donnerstag war es nach einer TV-Debatte zum Eklat gekommen. mehr...

Russian President Vladimir Putin visits Severomorsk Das System Putin Hurra auf den Präsidenten

Er gibt den harten Kerl. Bisher hat Präsident Wladimir Putin es verstanden, die Russen hinter sich zu scharen. Doch die Sanktionen treffen sein Regime. Im Kreml wächst der Druck. Von Julian Hans mehr... Analyse

Fighters of the Islamic State of Iraq and the Levant (ISIL) stand guard at a checkpoint in the northern Iraq city of Mosul Naher Osten Die Machtinteressen im Irak

Der Vormarsch der radikal-islamischen Terrorgruppe Isis bedroht nicht nur die Herrscher im Irak. Das Machtgefüge einer Region gerät ins Wanken. Warum das Regime in Iran fast alles tun wird, um Iraks Premier Maliki zu stützen, wieso US-Präsident Obama zögert und welche Rolle die Türkei spielt. Von Matthias Kolb und Sebastian Gierke mehr...

A pedestrian walks past a mural by French street artist Tilt in the Shoreditch area of London Sprachen in der EU Let's face it: Europa muss Englisch sprechen

Wie sollen sich Europäer besser verstehen, wenn sie nicht miteinander reden können? Englisch ist Europas wichtigste Sprache. Jeder Bürger sollte sie beherrschen - und es ist die Pflicht eines jeden EU-Mitgliedstaats, dafür zu sorgen. Ein Plädoyer von Matthias Kolb mehr... Die Recherche

Wirtschaftswissenschaft Kritische Wirtschaftsstudenten Kritische Wirtschaftsstudenten "Wer sagt, dass wir immer mehr Wachstum brauchen?"

Wider die traditionelle Lehre: Immer mehr Wirtschaftsstudenten stellen kritische Fragen, fordern Vielfalt und klagen über althergebrachte Studieninhalte, in denen von Krise keine Rede ist. Sie wollen etwas ändern. Nur wie? Ein Abend unter jungen Ökonomen. Von Charlotte Theile mehr...

Besuch in einer Elite-Wirtschaftshochschule Geld kennt eine Moral

Sie ist eine der Kaderschmieden der Großbanken: die WHU Otto Beisheim School of Management in Vallendar. Ein Semester kostet 5000 Euro aufwärts. Seit neuestem sollen die Studierenden hier auch die Lehren aus der Finanzkrise mitlernen. Kann das funktionieren? Ein Besuch. Von Roman Deininger mehr...

US-Klimapolitik Republikaner kritisieren Obamas "irres" Klimaziel

Job-Killer oder Beispiel für Überregulierung: Dass der US-Präsident den CO₂-Ausstoß der USA drastisch senken möchte, versetzt vor allem Republikaner in Rage. Doch auch Parteifreunde von Obama sind von den Plänen der Umweltschutzbehörde nicht unbedingt begeistert. mehr...

24 TV-Serie "24" Comeback als Outlaw

Vier Jahre nach der letzten "24"-Staffel kehrt der frühere CIA-Agent Jack Bauer zurück in den Kampf gegen den Terror. Nicht nur der Protagonist, auch die Serie selbst scheint die Seiten gewechselt zu haben. Von Jörg Häntzschel mehr...

EZB Sparkassen-Präsident warnt vor lockerer Geldpolitik

"Sonst besteht die Gefahr, dass wir alle ertrinken": Sparkassen-Präsident Fahrenschon plädiert auf dem "Klassentreffen Mittelstand" für ein Ende der lockeren Geldpolitik der EZB, die Krise sei noch nicht vorbei. Optimismus versprüht der Arbeitgeberpräsident. Von Elisabeth Dostert und Stefan Weber mehr...

Juncker reacts on provisional results for the European Parliament elections at the European Parliament in Brussels Machtkampf um EU-Chefposten Die feine Kunst der persönlichen Demontage

Soll Juncker Präsident der nächsten EU-Kommission werden oder nicht? Und: Wer ist eigentlich Herrin oder Herr des laufenden Verfahrens? Noch finden die Verhandlungen im Stillen statt. Wie es hinter den Kulissen zugeht, zeigt eine angebliche Intrige der Franzosen. Von Cerstin Gammelin und Javier Cáceres mehr...

Isis Irak Raqqa Islamistengruppe Isis Terror und Verbraucherschutz

Wo die syrisch-irakische Islamistengruppe Isis herrscht, richtet und mordet sie ihre Feinde gnadenlos. Sie hat aber auch eine soziale Seite, impft Kinder, schüttet Schlaglöcher zu, installiert neue Stromleitungen und kümmert sich um die Qualität von Kebab - mit Hilfe eines beträchtlichen Vermögens. Von Sonja Zekri mehr...

Berichte von entführten Mädchen in Nigeria "Lieber sterbe ich"

Sie sind zuhause. 53 der mehr als 200 gekidnappten nigerianischen Schülerinnen sind der Boko Haram entkommen und erzählen nun ausführlich von ihrer Flucht. Ein aktueller Amnesty-Bericht zeigt, dass die Geiselnahme hätte verhindert werden können. mehr...

Narendra Modi Indiens neuer Premierminister Modi Mann mit zu vielen Eigenschaften

Narendra Modi wird Indiens neuer Premierminister. Und damit Chef eines Landes, das vor einem atemberaubenden Berg von Problemen steht. Doch was ist er für ein Mensch? Szenen einer Begegnung im Jahr 2012, die viel über ihn aussagt. Von Hans von der Hagen mehr...

Kommunistische Partei China Wandel in Chinas KP Wandel in Chinas KP Nur noch gute Kommunisten

Chinas Staatspartei will ihre Mitglieder künftig nach strengeren Kriterien auswählen als bisher. Denn oft haben es Kandidaten vor allem auf eines abgesehen: den Zugang zu Geld, Macht und Mätressen. Von Kai Strittmatter mehr...

Treppenstufen Schattenbanken Das 71-Billionen-Dollar-Problem

Die Bösewichte der Finanzkrise sind zurück - nur größer und mächtiger. Finanzaufseher auf der ganzen Welt warnen vor dem unheimlichen Aufstieg der Schattenbanken. Von Nikolaus Piper mehr...

The skyline of Berlin is pictured Digitale Gesellschaft Frontstadt Berlin

Berlin ist eine Frontstadt der digitalen Konflikte. Man lebt nicht für oder gegen das Netz. Sondern mit ihm. Die Ted Conference suchte dort nach Wegen der Vernunft - nach Werten, die das Netz transportieren sollte. Von Andrian Kreye, Berlin mehr...