Mexiko Vulkan "El Popo" spuckt bis nach Mexiko-Stadt Vulkane Mexiko

Die Eruptionen des Popocatepetl schickten am Montag eine Ascheschicht bis in die mexikanische Hauptstadt. Nun gilt eine 12-Kilometer-Sicherheitszone. In Mexiko befinden sich mehr als 3.000 Vulkane, ein gutes Dutzend davon gilt als aktiv. mehr...

SZ-Magazin Ungewöhnliche Bestattung Schweizer Firma presst Totenasche zu Diamanten

Für die Angehörigen ist es ein kleiner Sieg der Ewigkeit über die Vergänglichkeit. Von Florian Zinnecker mehr... SZ-Magazin

9/11 Memorial Museum in New York Trauma von 9/11 Aus heiterem Himmel

Meinung Das Blau des wolkenlosen Himmels am 11. September 2001 findet sich in der gerade eröffneten Gedenkstätte wieder. Das eindringliche Museum erinnert auch daran, wie stark der Anschlag die amerikanische Psyche getroffen hat. Die USA erlebten Schock und Trauer, dann Aggression, Polarisierung und Rechtsbeugung. Erst jetzt beginnt eine Phase der Besinnung. Ein Kommentar von Nicolas Richter mehr...

Sinabung Volcano Eruption in Karo Indonesien Tödlicher Vulkan

Mindestens 15 Menschen sind beim Ausbruch des Sinabung ums Leben gekommen. Der Vulkan auf der indonesischen Insel Sumatra bedeckte das gesamte Gebiet um den Krater mit glühender Asche. Die Behörden befürchten noch weitere Todesopfer. mehr...

Villages Destroyed as Mount Sinabung Erupts Aktiver Vulkan Ascheregen bedroht indonesische Dorfbewohner

Der Mount Sinabung kommt nicht zur Ruhe: Tausende Indonesier fliehen seit Wochen vor dem aktiven Vulkan, der unaufhörlich glühende Asche spuckt. Die fruchtbare Gegend um den Berg gleicht mittlerweile einer Mondlandschaft. mehr...

Vulkanausbruch auf Sizilien Ätna legt Flugverkehr lahm

Seit Wochen brodelt der Ätna, spuckt Feuer und Lava in die Luft. Nach einem erneuten Ausbruch werden nun zahlreiche Flüge gestrichen, der Flughafen im nahen Catania bleibt geschlossen. mehr...

Sizilien Vulkan Ätna ist wieder aktiv

Riesige Rauchwolken liegen über der süditalienischen Insel: Der Ätna auf Sizilien spuckt seit Samstag wieder Lava. Gefahr für umliegende Bergdörfer besteht keine, doch der Flugverkehr ist eingeschränkt. mehr...

RAGING BUSHFIRE Australien Buschbrände bedrohen Sydneys Vororte

Die verheerenden Buschbrände in Australien walzen sich immer näher an Sydney heran. Die größte Sorge der Feuerwehr ist, dass sich drei verschiedene Brände zu einer riesigen Feuerwand vereinen. Darum versuchen sie nun, Feuer mit Feuer zu bekämpfen. mehr...

Vulkankrater auf der indonesischen Insel Lombok Historischer Vulkanausbruch Der gesprengte Sommer von 1258

Im Jahr 1258 fiel der Sommer aus und in Europa kam es zu Hungersnöten, berichten mittelalterliche Quellen. Doch was war die Ursache? Ein französischer Geograf hat sie nun identifiziert. Ein gigantischer Vulkanausbruch in Indonesien. mehr...

Sauber sparen Reinigen statt wechseln So werden Rußpartikelfilter wieder sauber

Bis zu 4500 Euro kann der Wechsel eines Rußpartikelfilters kosten - nach spätestens 180.000 Kilometern ist das Teil defekt. Eine Reinigung des Filters kostet deutlich weniger. Doch nicht alle Reinigungsverfahren sind empfehlenswert. Von Jürgen Wolff mehr...

Vulkan Sinabung auf Sumatra Indonesien Vulkanausbruch vertreibt Tausende aus ihren Dörfern

Tausende sind auf der Flucht: Nach einem Vulkanausbruch auf der Insel Sumatra haben die Behörden die zweithöchste Warnstufe ausgerufen. In keinem anderen Land gibt es so viele aktive Vulkane wie in Indonesien. mehr...

Amtsgericht München 3000 Euro für 30 Mal Rauchen auf dem Balkon

Auf dem Balkon eine Zigarette rauchen - und die Asche samt Kippe zur Nachbarin nach unten fallen lassen: Mindestens 30 Mal soll die Bewohnerin einer Münchner Wohngemeinschaft das gemacht haben. Nun muss sie zahlen. mehr...

2013 French Open - Day Six French Open in Paris Kerber und Haas weiter, Lisicki raus

Tag sechs bei den French Open in Paris: Während Angelique Kerber und Tommy Haas ihre Matches gewinnen, bleibt Sabine Lisicki gegen Vorjahresfinalistin Sara Errani chancenlos. Ganz stark präsentiert sich der Schweizer Roger Federer. mehr...

Vulkanausbruch befürchtet 3000 Menschen in Chile und Argentinien evakuiert

Eine hohe Rauchwolke steigt über dem Vulkan Copahue auf. In der Region an der Grenze von Chile und Argentinien gilt Alarmstufe Rot. Aus Sorge vor einem Ausbruch wurden die Anwohner in Sicherheit gebracht. mehr...

AUTHORITIES EVACUATE 10.600 INHABITANTS DUE TO ERUPTION OF VOLCAN Guatemala Zehntausende nach Vulkanausbruch in Sicherheit gebracht

Tausende Menschen flüchten in Guatemala vor den Eruptionen des Volcán de Fuego. Der Vulkan schleuderte Asche kilometerweit in den Himmel, breite Lavaströme fließen die Hänge hinab. Das Rote Kreuz richtet bereits Notunterkünfte für die von der Evakuierung Betroffenen ein. mehr...

NYC, Washington Step Up Security Measures After Terror Threat Is Detected Zehn Jahre 9/11 Angst essen Amerika auf

Meinung Die Attentäter des 11. September wollten nicht nur möglichst viele Menschen umbringen, sondern auch das Leben der körperlich Unversehrten verändern. Das ist ihnen gelungen: Die Angst hat sich in die Gesellschaft hineingefressen, sie hat für Lähmung und Mutlosigkeit gesorgt. Die Angst ist das nachhaltigste Erbe der Terroristen, sie hat aus Amerika eine gepanzerte Nation gemacht. Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

File photo of the French nuclear site of Marcoule in southeastern France Nuklearzentrum Marcoule in Südfrankreich Gemischtwarenladen für Atomtechnik

Die Explosion forderte einen Toten und mehrere Verletzte. Schnell beschwichtigte der französische Stromkonzern EDF, bei dem Vorfall in der Atomanlage Marcoule handele es sich um einen schlichten Industrieunfall. Tatsächlich aber hat das Unglücksgelände so ziemlich alles zu bieten, was an Nukleartechnik vorstellbar ist. Seit vielen Jahren wird hier radioaktiver Abfall verarbeitet - jetzt ist offenbar etwas sehr schief gegangen. Von Christopher Schrader mehr...

Slider 6 Monate Fukushima Sechs Monate nach Fukushima Was von der Katastrophe blieb

Genau sechs Monate ist es her, dass Erdbeben und Tsunami Japan verwüstet und den Super-GAU im Kernkraftwerk Fukushima ausgelöst haben. Seither haben die Japaner vieles wieder aufgebaut, doch Spuren der Katastrophe bleiben. Aufnahmen von März 2011 und heute im interaktiven Vorher-Nachher-Vergleich. mehr...

Munition USA: Munition mit Menschenasche USA: Munition mit Menschenasche Abgeknallt von guten Christen

Clem Parnell liebt Waffen und die Jagd. Das hat er mit vielen US-Amerikanern gemein, allerdings ist er außergewöhnlich überzeugt davon. Nach dem Tod will er sich zu Munition verarbeiten lassen - und macht seine Idee schon jetzt zum Geschäft. Interview: Cornelius Pollmer mehr...

Vulkan Aschewolke Passagiere gestrandet Flugverkehr gesperrt, Reuters Chaos im Flugverkehr "An den Nordpol - und nicht mehr zurück"

Schiff und Zug statt Flug: Ihre Reisen unter der Aschewolke wurden auch für Mitarbeiter von sueddeutsche.de zur Odyssee. Von B. Lutz-Temsch, J. Aumüller und H.J. Jakobs mehr...

Aschewolke bringt Luftverkehr am Hamburger Flughafen zum Erliegen Aschewolke über Norddeutschland Alle deutschen Flughäfen wieder offen

Die Asche des isländischen Vulkans Grímsvötn brachte den norddeutschen Flugverkehr vorübergehend zum Erliegen. Die Flughäfen in Bremen, Hamburg und Berlin waren zeitweise dicht - mitterweile hat sich die Lage aber entspannt. Alle Ereignisse im Nachrichtenticker. mehr...

Nochmal schnell aus dem Staub machen Grenzwerte für Flugverbote Wer durch die Asche fliegen darf

Wann ist der Flugverkehr nach einem Vulkanausbruch ungefährlich? Dafür gibt es in Europa Grenzwerte - theoretisch. Aber sie sind nicht verbindlich, und es ist den Ländern überlassen, wie sie Sondergenehmigungen handhaben. Haben Politik und Industrie seit der Eruption des Eyjafjallajökull im April 2010 nichts dazugelernt? Von Jens Flottau mehr...

Isländische Vulkanasche sorgt für Flugverbote Vulkanausbruch legt Flugverkehr lahm Fußball am Terminal

Die Aschewolke des Vulkans Grímsvötn durchkreuzt Reisepläne. Wie sich Passagiere an norddeutschen Flughäfen gezwungenermaßen die Zeit vertreiben mussten. In Bildern. mehr...

Eyjafjallajökull, AFP Aschewolke Wieder Einschränkungen im Flugverkehr

Die Aschewolke des isländische Vulkans Eyjafjallajökull hat sich derart verdichtet, dass irische Flughäfen erneut geschlossen werden. mehr...

Smoke rise from the Grimsvotn volcano under the Vatnajokull glacier in southeast Iceland Vulkanausbruch: Flugverkehr "Vor Dienstag ist nichts zu erwarten"

Nach dem Ausbruch des Vulkans Grímsvötn auf Island beschränken sich Probleme im internationalen Flugverkehr zum größten Teil auf Island. mehr...