Test Wisch und weg! Das sind die besten Augen-Make-up-Entferner

Was die Augen tagsüber zum Blickfang macht, muss abends wieder runter - dabei aber bitte möglichst mild und pflegend. Wir haben zehn Reinigungsprodukte getestet.

Von Katja Dreißigacker

Auf die Frage nach ihren Schönheitsgeheimnissen gibt es eine Lieblings-Standard-Antwort von Models und Schauspielerinnen, die die meisten längst zu oft gehört haben: Vor dem Zubettgehen immer abschminken! Aber so ist es tatsächlich, man kann es nicht oft genug betonen: Sie. Haben. Recht. Bleiben Schmutz und Make-up auf der Haut, kann sie sich über Nacht nicht ausreichend erholen, bekommt verstopfte Poren und daraus resultierend Pickel.

Wozu man spezielle Augen-Make-up-Entferner braucht, weiß man spätestens, wenn man sich das erste Mal mit Panda-Augen im Spiegel betrachtet hat. Mehrere Schichten Mascara - womöglich sogar wasserfeste, Eyeliner und Smokey Eyes kann man mit den meisten Gesichtsreinigungsprodukten nur anfeuchten, selten komplett entfernen. Außerdem ist die Augenpartie von Haus aus besonders sensibel, weil die Haut im Vergleich zum restlichen Gesicht deutlich dünner ist und die Partie um die Schleimhäute der Augen besonders empfindlich ist. Um sie gründlich zu säubern und damit vor schädlichen Keimen und Schmutzresten zu schützen, braucht man Reinigungsprodukte, die effektiv, mild und dabei noch pflegend sind. Die reinen Augen-Make-up-Entferner enthalten deshalb meist Öle um jegliches Make-up abschminken zu können und dabei die Haut gleichzeitig mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Hinweis der Redaktion: Ein Teil der auf dieser Seite vorgestellten Produkte wurde der Redaktion von den Herstellern zur Verfügung gestellt.

Preise sind unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller.

Illustration: Dirk Schmidt

Fotos: Hersteller, PR

Dieser Lippenstift ist gut

Welches Rot hält am längsten und ist zugleich am besten für die Lippen? Expertinnen haben für uns acht Lippenstifte getestet. Von Katja Dreißigacker mehr...