X

Anzeige

Vor allem der frühe Tod ihrer Mutter und die Beziehung zu ihrem Vater prägte die 75-Jährige. In einem Interview mit Bunte verriet sie, ihr Vater, der Film- und Bühnenschauspieler Henry Fonda, habe ihr nie das Gefühl gegeben, gut genug für irgendetwas zu sein. Ihre Mutter litt unter psychischen Problemen. 1950 nahm sie sich wegen einer Affäre ihres Mannes mit einer wesentlich jüngeren Frau das Leben. Jane war da gerade zwölf Jahre alt.

Die spätere Stil-Ikone wuchs bei der Großmutter im US-Staat Connecticut auf. Die Schauspielerei lag ihr im Blut. Doch zunächst ging Jane nach Paris und versuchte sich unter anderem als Journalistin. Ende der 50er Jahre traf sie dann auf Lee Strasberg, den Gründer der berühmten New Yorker Schauspielschule Actors Studio, der ihr das Handwerk näherbrachte.

Bild: Getty Images 21. Dezember 2012, 09:492012-12-21 09:49:10 © Süddeutsche.de/anhi/vks/jufw/vs