CES-Neuheit iPotty Das ist für den Allerwertesten

iPotty

(Foto: CTA Digital)

Wie gewöhnen Firmen schon die Allerkleinsten an ihre Produkte? Indem sie ihren Eltern einen Vorteil davon versprechen: Das "iPotty", ein High-Tech-Töpfchen, soll Kleinkindern zeigen, wie man am bequemsten eine Toilette benutzt - und wie ein Touchpad funktioniert.

Auf der Straße, in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Restaurant - was passiert, wenn ein erwachsener Mensch ein Smartphone oder einen Tablet-Computer in die Finger bekommt, kann man überall beobachten: Er erstarrt. Abgesehen von stillem Fingerwischen und gelegentlichem Stirnrunzeln ist bei vielen Nutzern dann nicht mehr viel los für die nächsten fünf bis fünfzig Minuten. Bewegungsmäßig.

Ebendiese Bewegungslosigkeit angesichts der Errungenschaften der Kommunikationsindustrie sollen sich jetzt Eltern zunutze machen, die ihren Kindern beibringen wollen, wie man richtig zur Toilette geht. iPotty heißt das Wunderding, das bei der aktuellen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorgestellt wurde.

Neben hochauflösenden Riesenfernsehern und 13-Megapixel-Kamerahandys wirkt das weiß-orange-grünen Plastikklo mit iPad-Halterung etwas fehl am Platz, doch die Vorzüge werden von der Herstellerfirma CTA Digital nicht minder selbstbewusst angepriesen. Das High-Tech-Töpfchen soll die lieben Kleinen dazu anhalten, so lange sitzen zu bleiben, bis alles erledigt ist, was zu erledigen ist.

Das garantiert bewegungslos pinkelnde Kind - für gestresste Eltern kann das ein durchaus geldwerter Vorteil sein. Und für die Kommunikationsindustrie ein geeigneter Kniff, um schon die Kleinsten an den Umgang mit Apps, Touchscreens und Tablet-PCs zu gewöhnen. Die Kinder von heute sollen schließlich zu den Kunden von morgen erzogen werden.

Von März an ist das iPotty für etwa 40 Dollar auf Amazon zu haben. Wer Angst um seinen Tablet-PC hat, wird beruhigt - die Entwickler haben eine durchsichtige Plastikabdeckung angebracht, so dass die wertvolle Elektronik vor Feuchtigkeit geschützt ist. Eigene Potty-Apps gibt es noch nicht, doch ist das App-Sortiment im Bereich für Kleinkinder schon recht groß. Etwas Geeignetes zum Ruhigstellen dürfte also zu finden sein.

Vielleicht ist das iPotty tatsächlich eine zukunftsweisende Erfindung und auch normale Toiletten werden bald mit Halterungen für den Tablet-PC ausgestattet. Es soll ja mittlerweile schon Erwachsene geben, die ihre Smartphones und Minicomputer mit aufs Klo nehmen.