TSV 1860 München Trainer Funkel verlässt die Löwen zum Saisonende

War erst im vergangenen September als Trainer zu 1860 gekommen: Friedhelm Funkel

(Foto: Bongarts/Getty Images)

Überraschende Entscheidung: Der TSV 1860 trennt sich nach der laufenden Saison von Trainer Friedhelm Funkel. Als Grund führt der Klub "unterschiedliche konzeptionelle Auffassungen über die Ausrichtung im Sport" an.

Der TSV 1860 München wird sich nach der laufenden Saison von Trainer Friedhelm Funkel trennen. Funkel soll bis zum Saisonende im Amt bleiben und die Mannschaft bis dahin bestmöglich entwickeln. Das gab der Klub am Mittwoch bekannt. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

"In intensiven Gesprächen zwischen dem Präsidium, der Geschäftsführung und Friedhelm Funkel ist zum Ausdruck gekommen, dass man unterschiedliche konzeptionelle Auffassungen über die Ausrichtung im Sport hat", heißt es in einer Mitteilung. "Deshalb haben wir uns gemeinsam dazu entschlossen, die Zusammenarbeit zu beenden", wird Präsident Gerhard Mayrhofer zitiert. Der Klub begreife die Entscheidung als Chance: "Das heißt für uns, dass wir beide Schlüsselpositionen im Sport neu besetzen werden", so Mayrhofer.

"Es ermöglicht uns, in Zukunft ein sportliches Konzept umzusetzen, das die Identität von 1860 widerspiegelt und hinter dem alle stehen", sagt Geschäftsführer Markus Rejek, "wir wollen unsere Fans und Sponsoren wieder begeistern."

Funkel bekleidet das Traineramt seit September 2013. 1860 steht derzeit auf dem neunten Platz, der Rückstand auf den Relegationsrang beträgt sechs Spieltage vor Saisonende elf Punkte. Die Löwen sind damit auf der Suche nach einem neuen Trainer und einem Nachfolger für den im März beurlaubten Sportdirektor Florian Hinterberger.