Russland in der EinzelkritikGolowin fegt über Saudi-Arabien hinweg wie einst Klose

Der Mittelfeldspieler ist im Eröffnungsspiel nicht zu stoppen, Tscheryschew schießt das erste Post-Mario-Götze-WM-Jokertor und Schirkow führt die Ü30-Party an. Das russische Team in der Einzelkritik.

Von Martin Schneider, Moskau

Igor Akinfejew

Mit 106 Länderspielen und 32 Jahren einer der Haudegen dieser relativ alten russischen Haudegen-Truppe. Bekam in Deutschland nach der vergangenen WM in Brasilien den Spitznamen "Akinfehler", was leider relativ akkurat seine Leistung beschrieb. Hatte in diesem Eröffnungsspiel den Vorteil, dass er in der ersten Halbzeit keinen Ball fangen musste. Da kann man auch schlecht Fehler machen. Hatte so wenig Aktionen, dass man ihn oder den Zeugwart oder einen Designer oder wen auch immer zu diesem wirklich sehr schönen blauen Torwarttrikot beglückwünschen kann. Wird sich in den nächsten Spielen gegen Mo Salah und Luis Suarez beweisen können.

Bild: AFP 14. Juni 2018, 19:272018-06-14 19:27:37 © SZ.de/tbr