Mancini lehnt Balotelli-Verkauf ab

Fußball-Transferticker /
Von Carsten Eberts
/ Veröffentlicht am , im Transferblog

Für unverkäuflich erklärt: Mario Balotelli von Manchester City.

(Foto: REUTERS)

Das Transferfenster im europäischen Fußball ist geöffnet und zahlreiche Wechsel stehen fest. Über andere wird hingegen nur gemunkelt - erfahren Sie im Liveblog von Süddeutsche.de, welche Fußballer es in die Bundesliga zieht, wer aus dem Land flüchtet und was sich in den internationalen Ligen tut.

Das Wichtigste vom Tage:

  • Gesetzt: ManCity-Trainer Roberto Mancini lehnt Balotelli-Verkauf ab.
  • Ausgeliehen: Der VfB Stuttgart holt Federico Macheda von Manchester United.
  • Verlängert: Thorben Marx bleibt bei Borussia Mönchengladbach.

17:35 Uhr

Zum Abschluss des Transfertags noch eine beunruhigende Nachricht für alle Freunde des Hamburger SV: Laut einer spanischen Zeitung ist Real Madrid an Torwart René Adler dran. Der Klub sucht Ersatz für den an der Hand verletzten Iker Casillas. Die gute Nachricht für alle Freunde des HSV: Bei der spanischen Zeitung handelt es sich lediglich um Marca, jene Haus-Postille von Real, die dem Klub in den vergangenen Jahren praktisch jeden halbwegs tauglichen Spieler angedichtet hat.

Wir raten zum ruhigen Puls - und verabschieden uns. Morgen geht es mit unseren kleinen Transferticker weiter. Bis dahin: Schönen Abend!

16:29 Uhr

Hier ein Transfer-Vollzug von etwas größerer Tragweite: Eugen Polanski verlässt Mainz 05 und geht zu 1899 Hoffenheim. Der polnische Nationalspieler wechselt mit sofortiger Wirkung und erhält einen Vertrag bis 2015. "Eugen Polanski bringt eine Menge Bundesliga-Erfahrung mit, ist taktisch hervorragend geschult. Mit ihm gewinnen wir wieder ein Stück der Stabilität dazu, die wir im Abstiegskampf unbedingt brauchen", sagt Manager Andreas Müller. Dieser Analyse ist zunächst nichts hinzuzufügen.

16:00 Uhr

Neuer Linksverteidiger für Fortuna Düsseldorf: Der Mann kommt aus Ecuador, ist 18 Jahre alt und hört auf den wundervoll klangvollen Namen Cristian Leonel Ramírez Zambrano. Wir gestehen kleinlaut: Nie zuvor von ihm gehört.

15:25 Uhr

Schluss, Aus, vorbei: Mario Balotelli bleibt bei Manchester City. Soweit Roberto Mancini qua seines Amtes als Trainer diese Entscheidung beeinflussen kann, hat sich der Coach festgelegt. "Seit zwei Jahren gibt es diese Diskussion. Aber da ist nichts dran, Mario bleibt hier", sagt Mancini: "Er hat noch drei Jahre Vertrag, es gibt keine Anfragen. Zudem haben wir ohnehin zu wenige Spieler, um noch einen zu verkaufen." Die Spekulationen, Balotelli wolle den bösen Klub, der ihn immer wieder zu Geldstrafen verdonnert, in Richtung Mailand verlassen, seien also falsch. Basta!

14:59 Uhr

Stolz verkündet Borussia Mönchengladbach die langfristige Zusammenarbeit mit Thorben Marx: Der Mittelfeldrenner bleibt nun bis zum 30. Juni 2015. "Thorben ist mit seiner Erfahrung in unserer Mannschaft ein ganz wichtiger Spieler, wir freuen uns, dass wir ihn für zwei weitere Jahre bei uns haben", sagt Sportdirektor Max Eberl.

14:44 Uhr

Lucky in London: Arsène Wenger.

Lucky in London: Arsène Wenger.

(Foto: Reuters)

Wir wissen nicht, wer dieses wahnwitzige Gerücht in die Welt gesetzt hat. Arsène Wenger, der Coach von Arsenal London, war jedoch so freundlich, noch einmal klarzustellen: Er wird nicht Trainer von Schalke 04. "Ich habe einen Vertrag hier und werde meine Verpflichtungen bei diesem Club respektieren - immer", sagte Wenger diversen englischen Zeitungen: "Die Bundesliga ist eine sehr interessante Meisterschaft, aber ich denke, die Premier League ist eine bessere." Klare Aussage.

Vorerst vom Schalker Gehaltszettel verschwindet indes Linksverteidiger Sergio Escudero. Er wird bis zum Saisonende an den FC Getafe aus Spanien verliehen.

14:30 Uhr

Akhisar Belediyespor - schon mal gehört? Der Klub ist vor dieser Saison in die erste türkische Liga aufgestiegen. Und wird neuer Arbeitgeber von Theofanis Gekas. Der in der Bundesliga bestens bekannte Stürmer unterschreibt bis 2014. Wir können uns nicht helfen, aber das klingt verdächtig nach baldigem Karriereende. Ist ja auch schon 32 Jahre alt, der gute Mann.

14:16 Uhr

Auch unsere Leser sind von der Erinnerung an Karsten Hutwelker begeistert - und schicken uns folgendes Video: Hutwelker? "Super-Burschi, Super-Burschi! Ohne  Witz!" Grüße ins Saarland.

14:08 Uhr

Hier ein wenig Nerdwissen in Sachen Marvin Compper: Wechselt der Noch-Hoffenheimer tatsächlich nach Florenz, wäre er der sechste deutsche Profi in Diensten der Fiorentina: nach Ludwig Janda (1949 bis 1951), Stefan Effenberg (1992 bis 1994), Jörg Heinrich (1998 bis 2000), Karsten Hutwelker (2002/03) und Savio Nsereko (2009 bis 2011). Jörg Heinrich!! Karsten Hutwelker!! Wie lange hat man denn diese Namen bitteschön nicht mehr gehört? Wir sind begeistert!

13:28 Uhr

Nochmal zurück zu Zaha: Der Wechsel des Stürmers wurde nun auch auf der Homepage von Manchester United verkündet. Und Trainer Sir Alex Ferguson meldet sich natürlich auch zu Wort. "Wie wir das immer getan haben, verpflichten wir junge Spieler mit Potenzial", sagte Ferguson über Zaha, "wir können hier Spieler entwickeln. Das haben wir schon in vielen Fällen bewiesen." Wir sind gespannt, was aus Zaha noch werden kann.

12:58 Uhr

Es gibt Neuigkeiten von unserem Lieblingsmuffel Marvin Compper. Für den Abstiegskampf mit 1899 Hoffenheim konnte er sich bekanntlich nur mäßig motivieren. Nun soll Compper laut dem italienischen Portal mondopallone.it kurz vor einem Wechsel zum AC Florenz stehen. Praktisch: Florenz steht in Italien aktuell auf Platz fünf, keine Spur von Abstiegsnöten. Bestätigung aus Hoffenheim steht allerdings noch aus.

12:30 Uhr

Was wir von diesem Statement zu halten haben, wissen wir selbst nicht so genau. Es betrifft den künftigen Bayern-Coach Pep Guardiola - und gesagt hat es Hannovers Trainer Mirko Slomka. Der findet: "Wir sollten uns aber alle im Klaren sein, dass es auch für einen Trainer wie ihn kein leichtes Spiel wird. Ich glaube nicht, dass er sowas schon in Barcelona erlebt hat, was er dann in München erleben wird." Spielt Slomka den Miesepeter, weil er lange als möglicher Bayern-Coach gehandelt und am Ende doch nicht gefragt wurde? Oder beschreibt Slomka einfach nur ein realistisches Szenario?

11:56 Uhr

Einen kuriosen Wechsel unternimmt der frühere Hoffenheimer Carlos Eduardo. Er sagt: Tschüß, Rubin Kasan! Und Hallo, Flamengo Rio de Janeiro! Damit kehrt der Brasilianer nach fünfeinhalb Jahren im Exil in seine brasilianische Heimat zurück. Süddeutsche.de hat seine akribisch gepflegten Kontakte zu den deutschen  Wetterdiensten spielen lassen, und tadaa: -16 Grad in Kasan, hingegen +29 Grad in Rio. Könnte natürlich ein Grund gewesen sein.

11:15 Uhr

Manchester United hat Federico Macheda nach Stuttgart verliehen - und plant weiter seine Zukunft: Laut BBC holt der Klub den 20-jährigen Wilfried Zaha vom englischen Zweitligisten Crystal Palace. Noch heute soll der einmalige englische Nationalspieler den Medizincheck absolvieren und ab Sommer das Team von Alex Ferguson verstärken.

10:30 Uhr

Stuttgarts neuer Mann von Manchester United hat auch gleich ein bedeutsames Interview gegeben. Auf vfb.de zeigt sich Federico Macheda insbesondere von seinem Landsmann Cristian Molinaro begeistert: "Es ist gut, einen anderen Italiener hier zu haben. Er hat mir auch beim ersten Training schon geholfen und kann mich natürlich auch sprachlich unterstützen. Ich habe ihn jetzt erst an diesem Donnerstag kennengelernt und wir verstehen uns schon gut. Er ist sehr nett." Ob beide schon Nudeln zusammen gekocht haben, hat Macheda allerdings nicht verraten.

10:10 Uhr

Ganz vergessen: Einen möglichen Interessenten für Teemo Pukki will Der Westen auch erfahren haben: Es sind unsere Transfer-Freunde von Hannover 96. Aber Achtung: nur Spekulation.

09:55 Uhr

Ausleihe noch im Winter? Teemo Pukki (rechts).

Ausleihe noch im Winter? Teemo Pukki (rechts).

(Foto: Bongarts/Getty Images)

Rafael kommt, Lewis Holtby ist noch nicht weg: Es wird kuschelig in der Offensive von Schalke 04. Deshalb soll womöglich noch ein Spieler abgegeben werden. Erste Kandidaten sind Edu und Teemu Pukki, wie das Portal Der Westen berichtet. "Es gibt immer Anfragen. Eine Vielzahl von Vereinen hat schon im Dezember nachgefragt. Aber ich will nicht jeden gehen lassen, weil er unzufrieden ist", erklärt Manager Horst Heldt. Edu könnte am Saisonende ohnehin ablösefrei gehen. Bei Pukki kommt offenbar nur eine Ausleihe in Frage.

09:30 Uhr

Manchester United verfügt über eine große und vor allem erstklassige Sammlung an Fußballspielern. Wer dort durchs Raster fällt, ist immer noch ein Spitzenkicker - und kommt eben in die Bundesliga. Nachdem Hannover 96 mit diesem Model bereits gute Erfahrungen gemacht hat (siehe Mame Diouf), wurde nun auch der VfB Stuttgart fündig: Der Stürmer Federico Macheda, gerade 21, wird bis zum Saisonende vom englischen Spitzenklub ausgeliehen, wie die Schwaben nun stolz verkünden. Manager Fredi Bobic singt bereits Lobenhymnen: "Federico ist jung und erfolgshungrig und passt damit sehr gut zum VfB." Wenn Macheda einschlägt wie Mame Diouf in Hannover, hat der VfB wirklich ein Problem weniger.

09:14 Uhr

Ein Kuriosum wird aus der Premier League berichtet: Dort hat Newcastle United den Franzosen Moussa Sissoko vom FC Toulouse verpflichtet. Na und? Da kommt natürlich noch etwas: Nach Mathieu Debuchy (OSC Lille), Mapou Yanga-Mbiwa (HSC Montpellier) und Yoann Gouffran (Girondins Bordeaux) ist Sissoko bereits der vierte Franzose, der in diesem Winter zu Newcastle kommt. Insgesamt steigt die Zahl der Franzosen im Kader sogar auf neun. Klingt ein wenig nach einseitiger Transferpolitik. Wir freuen uns auf ein baldiges Freundschaftsspiel zwischen Newcastle United und Schachtjor Donezk. Besser gesagt: Frankreich gegen Brasilien.

08:59 Uhr

Einen weiteren Zugang kann 1899 Hoffenheim vermelden: Der Klub hat den ghanaischen Nationalspieler Afriyie Acquah verpflichtet. Der 21-Jährige kommt vom FC Parma und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. "Afriyie Acquah hat trotz seines jungen Alters die Klasse und vor allem den Willen, der TSG einen entscheidenden Schritt weiterzuhelfen", sagt Manager Andreas Müller. Heieiei, der Stachel mit Marvin Compper sitzt aber wirklich tief. 

08:53 Uhr

Bitte melden: Wer kennt noch Cristian Zaccardo? Mittlerweile 31 Jahre alt, spielte früher beim VfL Wolfsburg, wurde in der Meistersaison 2008/09 15 Mal eingesetzt. Der Defensivmann wechselt nun vom FC Parma zum AC Mailand, und zwar im Tausch mit dem Algerier Djamel Mesbah. Zaccardo ist über diese Entscheidung ganz aus dem Häuschen: "Ich bin stolz, jetzt bei Milan zu sein. Ich werde mein Bestes geben."

08:48 Uhr

Willkommen zum Transferblog von Süddeutsche.de. Nur noch sieben Tage, dann schließt das Transferfenster dieses Winters - damit enden dann auch die wohligen Wirren um mögliche, unmögliche und tatsächlich realisierbare Wechsel in der Bundesliga und ihren Nachbarligen. Endspurt, sozusagen!