Fußball-Transfermarkt VfB Stuttgart holt Cacau

Cacau bei seinem letzten Spiel in der Stuttgarter Arena.

(Foto: AFP)

Der ehemalige Nationalspieler verstärkt die zweite Mannschaft von Stuttgart. Zudem leihen die Schwaben Federico Barba vom italienischen Serie A-Club FC Empoli aus. Augsburg verleiht Nikola Djurdjic.

Transfer-Meldungen des Tages

VfB Stuttgart: Der ehemalige Nationalspieler Cacau kehrt zum VfB Stuttgart zurück. Der 34 Jahre alte gebürtige Brasilianer hilft der abstiegsbedrohten Drittliga-Mannschaft des schwäbischen Fußball-Bundesligisten im Kampf um den Klassenerhalt. Der Stürmer hatte zwischen 2003 und 2014 in 263 Erstligaeinsätzen 80 Tore für den VfB erzielt. Bundestrainer Joachim Löw berief Cacau 23 Mal in die Nationalmannschaft.

Cacau trainiert in Stuttgart seit seiner Rückkehr aus Japan, wo er beim Erstligisten Cerezo Osaka unter Vertrag stand, schon seit mehreren Monaten beim U23-Team mit. Nun entschied er sich trotz einiger Anfragen aus dem In- und Ausland, für den VfB II zu spielen. "Wir erhoffen uns, dass er mit seiner Erfahrung dazu beiträgt, dass unsere zweite Mannschaft die Klasse hält", sagte Sportvorstand Robin Dutt am Montag. "In der Sommerpause werden wir uns zusammensetzen und über ein weiteres Engagement von Cacau im Verein sprechen." Cacau erklärte: "Ich habe mich entschieden, der zweiten Mannschaft in der schwierigen sportlichen Situation zu helfen." Wie es nach dieser Saison weitergehe, stehe noch nicht fest.

VfB Stuttgart: Der VfB leiht bis zum Saisonende den Italiener Federico Barba aus. Der 22 Jahre alte Innenverteidiger kommt vom italienischen Serie A-Club FC Empoli, mit dem er auch den Aufstieg schaffte. Barba bestritt in der höchsten italienischen Liga 28 Spiele, davon zehn in dieser Runde. Der schwäbische Tabellen-15. der Fußball-Bundesliga hat eine Option, den Abwehrspieler nach dieser Saison fest zu verpflichten. "Neben unseren momentan sehr erfolgreich spielenden, erfahrenen Innenverteidigern haben wir mit Federico Barba einen weiteren jungen, hoch talentierten Spieler verpflichtet, der als Linksfuß in unser Anforderungsprofil passt", sagte Sportvorstand Robin Dutt am Montag.

Stahlhart mit Schnauzbart

Hugo Almeida kehrt in die Bundesliga zurück und mit ihm der Schnurrbart. Die besten Schnauzer der Bundesliga-Geschichte von Ewald Lienen über Franz Beckenbauer bis zu Raimond Aumanns Katze. mehr...

Der VfB werde in den nächsten Monaten beobachten, ob er den Profi längerfristig an sich binden wolle. Barba spielte vor seinem Wechsel zu Empoli für den AS Rom, für den er schon in der Jugend auflief. Zudem stand er beim damaligen Zweitligisten FC Grossetto unter Vertrag. Sein aktueller Marktwert wird auf 1,8 Millionen Euro taxiert. Über die Leihgebühr teilte der VfB nichts mit. In Georg Niedermeier, Toni Sunjic, Daniel Schwaab und Timo Baumgartl verfügt Stuttgart bereits über vier Innenverteidiger.

Bayer 04 Leverkusen: Leverkusen hat den australischen Fußball-Nationalspieler Robbie Kruse zurückgeholt. Der Offensivspieler, der beim Liga-Rivalen VfB Stuttgart Spielpraxis sammeln sollte, beendet nach rund vier Monaten Ausleihe vorzeitig sein Vertragsverhältnis mit den Schwaben, teilte der Bundesliga-Vierte am Montag kurz vor Ende der Winter-Transferperiode mit. Kruse, der derzeit eine Zehenentzündung auskuriert, war beim VfB nicht wie gewünscht zum Zuge gekommen. Dennoch ist der 27-Jährige "eine ideale Ergänzung unseres Kaders", betont Bayer 04-Manager Jonas Boldt. "Robbie passt mit seiner Schnelligkeit und seinen spielerischen Fertigkeiten ausgezeichnet in unser System. Mit ihm haben wir eine weitere Offensiv-Option hinzugewonnen, was angesichts der vielen englischen Wochen sehr wichtig ist."

FC Augsburg: Nikola Djurdjic wechselt auf Leihbasis von Fußball-Bundesligist FC Augsburg zum Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Das teilten beide Clubs am Montag mit. In der Vorrunde war der 29-jährige Serbe, der beim FCA einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 hat, bereits an den schwedischen Verein Malmö FF ausgeliehen. In bislang 46 Erst- und Zweitligaspielen für Augsburg und Fürth erzielte der Angreifer zehn Tore. Beide Vereine vereinbarten über die Modalitäten des Leihgeschäfts Stillschweigen.

FC Barcelona meldet 77 neue Spieler

Nach einem Jahr Transfersperre verfügt der FC Barcelona plötzlich über einen Haufen neuer Spieler. Darunter der angeblich beste Jugendspieler der Welt. mehr...

Werder Bremen: Werder Bremen hat mit dem serbischen U21-Nationalspieler Milos Veljkovic kurz vor Transferschluss den fünften Neuzugang in diesem Winter verpflichtet. Der Mittelfeldspieler kommt aus der U21 der Tottenham Hotspur aus London und hat beim Fußball-Bundesligisten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben. Dies gab der Club am Montag bekannt.

"Wir haben Milos schon sehr lange auf dem Schirm. Dieser Transfer ist eine Investition in die Zukunft", erklärte Werder-Sportchef Thomas Eichin. Veljkovic soll zunächst in der U23 des Vereins in der 3. Liga Spielpraxis sammeln. Zuvor verpflichteten die Hanseaten bereits Laszlo Kleinheisler (Videoton FC), Papy Djilobodji (FC Chelsea), Gerhard Tremmel (Swansea City) und Sambou Yatabare (Olympiakos Piräus).

Bayer Leverkusen: Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld verpflichtet Seung-Woo Ryu von Bundesligist Bayer Leverkusen auf Leihbasis. Das bestätigte der Werksklub. Der U23-Nationalspieler Südkoreas absolvierte in der bisherigen Saison keine Pflichtspielminute für die Rheinländer. Für den 22-Jährigen ist Bielefeld die zweite Leihstation seit seinem Wechsel nach Leverkusen. In der letzten Saison lief Ryu für Arminias Ligakonkurrenten Eintracht Braunschweig auf.

Darmstadt 98: Der Fußball-Bundesligist leiht Nachwuchsstürmer Felix Platte bis zum Saisonende vom Ligarivalen Schalke 04 aus. Plattes Berater Tobias Sander bestätigte den Transfer des 19-Jährigen bei Sky Sport News HD. Platte bestritt bisher drei Bundesligaspiele für die Königsblauen, erzielte aber noch kein Tor.

VfL Wolfsburg: Trotz des erneuten Rückschlages im Kampf um die Champions-League-Plätze wird der VfL Wolfsburg wohl keinen weiteren Profi verpflichten. "Diesen Spieler, der einem das garantiert, den gibt es nicht", sagte VfL-Manager Klaus Allofs nach dem 1:1 (0:0) am Sonntag gegen den 1. FC Köln, dem sechsten Spiel in der Fußball-Bundesliga nacheinander ohne Sieg. So bleibt es bei Bruno Henrique, der an diesem Montag als erster und demnach einziger Winter-Neuzugang des niedersächsischen Clubs vorgestellt werden soll.

"Das ist keine Sofortlösung", erklärte Allofs angesichts des langfristigen Fehlens von Torjäger Bas Dost (Mittelfußbruch). Der 25 Jahre alte Brasilianer kommt für rund vier Millionen Euro Ablöse aus der zweiten Liga seines Landes und spielte zuletzt bei Goias Esporte Clube. "Der Kader ist von der Größe her ausreichend", urteilte Manager Allofs, der mit dem angepeilten Transfer des Schweizer Stürmers Breel Embolo gescheitert war: "Das hätte uns sicher gut gefallen." Der Basler oder ein vergleichbarer Angreifer kosteten "so viel Geld, dass wir uns das leisten können". Geschätzte 28 Millionen Euro, die der VfL bot, waren dem Schweizer Verein zu wenig.

FC Ingolstadt: Angreifer Tomás Pekhart steht vor einem Wechsel zu AEK Athen. Der Tscheche hat bislang nur fünf Saison-Einsätze für den FC absolviert und soll am Monatg den Medizincheck in Athen absolvieren.

Hertha BSC Berlin: Hertha BSC hat den Vertrag mit Innenverteidiger John Anthony Brooks vorzeitig um zwei Jahre bis 30. Juni 2019 verlängert. Der angeblich von mehreren Vereinen umworbene US-Nationalspieler unterschrieb am Sonntag bei den Berlinern, sein ursprünglicher Vertrag lief noch bis 2017. "John Brooks ist perspektivisch ein wichtiger Spieler für Hertha BSC. Mit ihm wollen wir die Weiterentwicklung der Mannschaft fortsetzen", sagte Hertha-Manager Michael Preetz: "In unseren Planungen für die Zukunft spielt John eine tragende Rolle."

Auch Brooks zeigte sich glücklich: "Jeder weiß, dass Hertha mein Verein, Berlin mein Zuhause ist. Ich bin glücklich, dass ich in meiner Heimatstadt weiter ein Teil der tollen, spannenden Entwicklung unserer Mannschaft und von Hertha BSC sein kann. Gemeinsam haben wir, nicht nur in dieser Saison, noch einiges vor." In den vergangenen Wochen waren immer wieder Wechsel-Gerüchte aufgetaucht. Unter anderem wurde Schalke 04 und dem VfL Wolfsburg ein Interesse an dem 23-Jährigen nachgesagt.