Fußball Fifa veröffentlicht Sepp Blatters Gehalt

Bekam mehr als drei Millionen Euro jährlich: Sepp Blatter

(Foto: AP)
  • Sepp Blatter verdiente in seinem letzten Jahr als Präsident mehr als drei Millionen Euro.
  • Sein Nachfolger Gianni Infantino soll deutlich weniger bekommen.
  • Die Fifa verkündet in ihrem Finanzbericht Verluste von mehr als 100 Millionen Euro.

Joseph Blatter hat im letzten vollen Kalenderjahr seiner Präsidentschaft insgesamt 3,32 Millionen Euro (3,634 Millionen Schweizer Franken) von der Fifa kassiert. Dieses Gehalt des früheren Chefs inklusive variabler Komponenten für 2015 gab der Fußball-Weltverband am Donnerstag bei der Präsentation seines Finanzberichts bekannt. Mit der zuletzt beschlossenen Statuten-Änderung wird die Veröffentlichung für Blatters Nachfolger Gianni Infantino künftig zur Regel.

Der für sechs Jahre gesperrte Blatter hatte aus seinem Salär stets ein großes Geheimnis gemacht. Der inzwischen entlassene Generalsekretär Jérôme Valcke bekam 2015 1,94 Millionen Euro. Die Mitglieder des Exekutivkomitees erhalten eine jährliche Kompensation von 270 000 Euro (300 000 US-Dollar).

Infantino soll deutlich weniger verdienen

Mit der Millionen-Entlohnung lagen Blatter und Valcke beispielsweise deutlich über Thomas Bach, der als Präsident des Internationalen Olympischen Komitees eine Kompensation von 225 000 Euro für seine per Statuten ehrenamtliche Tätigkeit erhält.Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dpa wird Infantino als Fifa-Präsident künftig weniger verdienen als sein eigener Generalsekretär. Der noch nicht benannte Top-Manager wird zum bestbezahlten Vertreter des Weltverbandes werden.

Fifa macht mehr als 100 Millionen Euro Verlust

Außerdem hat die Fifa im Zuge des Korruptionsskandals erstmals seit 13 Jahren wieder einen Verlust eingefahren. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 belief sich das Minus auf 109,8 Millionen Euro (122 Millionen US-Dollar). Für das Ergebnis machte der Verband unter anderem "unvorhergesehene Kosten" wie Anwaltsgebühren und Kosten für außerplanmäßige Treffen verantwortlich. Die Rücklagen der Fifa schrumpften um 165 Millionen auf 1,206 Milliarden Euro. Durch gesteigerte Einnahmen rechnet die Fifa derzeit für den Finanzzyklus bis 2018 aber mit einem Gewinn von 90 Millionen Euro.

Fifa fordert Millionen-Schadenersatz von Ex-Funktionären

Das gab es noch nie: Die Fifa verschickt Forderungen nach gigantischen Summen an mehrere Personen, die dem Verband Schaden zugefügt haben sollen - zwei wichtige Namen fehlen. Von Johannes Aumüller mehr ...