Fußball-EM Uefa verbietet Kinder auf dem Spielfeld

"Keine Familienveranstaltung": Die Tochter von Gareth Bale wird nach dem Halbfinale wohl nicht mehr zu ihrem Papa auf den Rasen dürfen.

(Foto: Mike Hewitt)

"Das ist eine Europameisterschaft und keine Familienveranstaltung", lässt die Uefa verlauten. Beim DFB-Team pausieren Bastian Schweinsteiger und Benedikt Höwedes mit dem Mannschaftstraining.

Wales: Die Uefa möchte Kinder von Fußball-Nationalspielern künftig nicht mehr auf den Spielfeldern der EM in Frankreich sehen. Zwar seien die Bilder der walisischen Jungen und Mädchen nach dem Viertelfinal-Erfolg gegen Belgien (3:1) "sehr schön" gewesen, sagte Turnierdirektor Martin Kallen. "Aber das ist eine Europameisterschaft und zumindest auf dem Rasen keine Familienveranstaltung." Stadien seien zudem nicht der sicherste Platz für Kinder.

Nach dem spektakulären Halbfinaleinzug der Waliser hatten die Kinder zahlreicher Spieler auf dem Platz des Stade Pierre Mauroy in Lille gespielt. Auch nach dem Achtelfinale gegen Nordirland (1:0) war in Paris etwa die ältere Tochter von Gareth Bale auf den Platz gekommen. "Die Uefa missbilligt das leider, weil es ein Vordringen auf den Platz ist", sagte der walisische Verbandschef David Griffiths. "Aber die Mannschaft ist wie eine Familie und die Jungs waren jetzt so lange zusammen."

Die Zwei-Karten-Regel ist falsch

Mats Hummels verpasst nach zwei gelben Karten das Halbfinale gegen Frankreich - eine übermäßig harte Strafe. Die Uefa greift damit unangemessen in den Wettbewerb ein. Kommentar von Philipp Selldorf mehr ...

DFB: Kapitän Bastian Schweinsteiger und Defensivspezialist Benedikt Höwedes haben zwei Tage vor dem EM-Halbfinale gegen Frankreich nicht mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft trainiert. Der am Außenband im Knie verletzte Schweinsteiger absolvierte am Dienstag in Évian-les Bains ebenso Übungen im Fitnesszelt wie der Schalker Höwedes. Dass der Verteidiger nur radelte und nicht mit dem Team auf dem Platz trainierte, bezeichnete der Deutsche Fußball-Bund als "Vorsichtsmaßnahme".

Sami Khedira und Mario Gomez sowie der gelbgesperrte Mats Hummels fallen für den Klassiker gegen Frankreich am Donnerstag in Marseille definitiv aus. 16 Feldspieler und drei Torhüter stimmten sich am Dienstag auf dem Platz des Stade Camille Fournier auf das Kräftemessen mit dem EM-Gastgeber ein. Allzu intensiv ließ Löw zwei Tage vor der Begegnung nicht mehr trainieren. Vielmehr stand Feinarbeit auf dem Übungsplan. Am Mittwoch trainiert der Weltmeister letztmals in Évian-les Bains. Nach dem Abschlusstraining geht es für den DFB-Tross nach Marseille.