FC Ingolstadt Wiederentdeckt in Mönchengladbach

„Es gibt in dieser Liga wenige Teams, die ähnlich viel Potenzial haben wie wir“: Tobias Levels (links) beim Torjubel mit Stefan Kutschke.

(Foto: Armin Weigel/dpa)

Die Karriere des ausgebooteten Tobias Levels schien vorbei zu sein - bis der neue Coach Stefan Leitl den 30-Jährigen zurück ins Team holte.

Von Raphael Weiß

"Meine Hände sind leider komplett rot. Ich hab gerade rote Beete geschnitten", sagt Tobias Levels kurz nach dem Training. Er hat Smoothies für sich und seine Teamkameraden gemacht. Eine Tradition, die der Rechtsverteidiger während seiner ersten drei Saisons beim FC Ingolstadt eingeführt hatte - lange vor dem Streit mit Maik Walpurgis, der eigentlich das Ende der Beziehung zwischen Levels und dem FCI war. "Eigentlich wollte ich im Sommer den Verein verlassen", sagt der 30-Jährige. Doch seit Ende August ist er ...