FC Bayern in der EinzelkritikThiago bekämpft mit sanften Pässen die Physik

Der Mittelfeldspieler verleiht dem Spiel der Bayern Ästhetik. Philipp Lahm beginnt im Energiesparmodus und David Alaba fühlt sich willkommen. Die Bayern in der Einzelkritik.

Von Christopher Gerards, Köln

Manuel Neuer

Verbrachte diesmal weniger Zeit mit Rumstehen und Zugucken als noch gegen Schalke und den HSV. Sah schon nach sechs Minuten den ersten Eindringling in seinem Strafraum, die Schussflanke von Simon Zoller hielt er aber fest. Brachte nach 18 Minuten eine seriöse Glanzparade an. Wehrte einen Kopfball von Yuya Osako ab, der eigentlich unhaltbar war, das heißt: für wahrscheinlich jeden Torwart, der nicht zufällig Manuel Neuer heißt. Konnte danach wieder mehrheitlich Rumstehen und Zugucken. (Archivbild)

Bild: AFP 4. März 2017, 17:322017-03-04 17:32:51 © SZ.de/jbe