NordafrikaDurch Marokkos Königsstädte

Schlangenbeschwörer, Minztee in Gläsern, Prunk hinter dicken Mauern und Alltag in engen Gassen - auf einer Fahrt durch die vier Königsstädte entfaltet sich in Marokko die ganze Pracht Arabiens.

Seit langem residierten die Sultane und später Könige Marokkos abwechselnd in mehreren Städten des Landes. Die älteste der vier Königsstädte ist Fès, 793 nach Christus gegründet und in den Ausläufern des Mittleren-Atlas-Gebirges im Norden des Landes gelegen.

Bis heute gilt Fès als die kulturelle und geistige Metropole Marokkos. Auf einem Spaziergang durch die engen Altstadtgassen taucht der Besucher mit jedem Schritt tiefer in das Alltagsleben der Königsstadt ein.

"Jedes Stadviertel benötigt fünf Einrichtungen", zählt unser Führer Azdin auf: "Eine Moschee, einen Hammam, eine Koranschule, einen Brunnen ...

Foto: Wölbert

4. August 2009, 20:122009-08-04 20:12:00 © s.de