850 Jahre Kathedrale Notre-DameParis feiert die "Schöne an der Seine"

Inzwischen zieht das Gotteshaus Notre-Dame von allen Sehenswürdigkeiten in Paris die meisten Besucher an, doch einst wäre die Kathedrale beinahe verfallen. Ihre Rettung war der Glöckner Quasimodo. Eine Würdigung in Bildern.

Inzwischen zieht das Gotteshaus Notre-Dame Millionen Besucher an, doch einst wäre die Kathedrale beinahe verfallen. Ihre Rettung war der Glöckner Quasimodo. Eine Würdigung in Bildern.

Ein Jahr lang feiern die Pariser ihre berühmteste Kathedrale, die "Schöne an der Seine": Notre-Dame de Paris. Mehr als 13 Millionen Menschen wollen das Gotteshaus auf der Île de la Cité jedes Jahr sehen, so dass Notre-Dame mit Abstand die meisten Besucher unter den Pariser Sehenswürdigkeiten anzieht. Zum 850. Geburtstag bekommt "Unsere liebe Frau von Paris" Geschenke, einige haben sogar Namen: Denis, Marcel, Maurice, Anne-Geneviève, Jean-Marie, Benoît-Joseph, Étienne, Gabriel und Marie.

Bild: AFP 12. Dezember 2012, 17:302012-12-12 17:30:46 © Süddeutsche.de/kaeb mit Material von dpa und AFP/vs