200 Jahre Gebrüder GrimmHinter den sieben deutschen Bergen

Die Brüder Grimm veröffentlichten vor 200 Jahren die "Kinder- und Hausmärchen". Heute können Reisende auf der Deutschen Märchenstraße die Orte besuchen, wo Schneewittchen und Frau Holle zu Hause waren.

Die Brüder Grimm veröffentlichten vor 200 Jahren die "Kinder- und Hausmärchen". Heute können Reisende auf der Deutschen Märchenstraße die Orte besuchen, wo Schneewittchen und Frau Holle zuhause waren.

Es war einmal ... vor 200 Jahren. Damals nämlich erschien ein Buch, das noch heute in deutschen Kinder- und Wohnzimmern zu finden ist. Die gesammelten "Kinder- und Hausmärchen" der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm sind deutsches Kulturgut - und diese Märchenwelt gar nicht mal so weit weg.

Die Deutsche Märchenstraße verbindet auf 600 Kilometern die Lebensstationen der Brüder Grimm sowie Orte und Landschaften, in denen ihre Geschichten spielen. Die Straße verläuft durch 60 Gemeinden und Städte in fünf Bundesländern, von Hanau bis nach Bremerhaven. Zu den größten Städten gehören Bremen, Kassel und Marburg.

Bild: Das Denkmal der Brüder Grimm in Kassel.

Bild: dpa 20. Dezember 2012, 11:302012-12-20 11:30:38 © Süddeutsche.de/dgr/mit Material von dpa/kaeb