Weggeflextes Hakenkreuz Beschädigte NS-Glocke in Schweringen wird abgehängt

Mit dem Winkelschleifer unbrauchbar gemacht: Glocke in Schweringen.

(Foto: dpa)

Da die Kirche die Glocke aus dem Dritten Reich weiter läuten ließ, entfernten Unbekannte das Hakenkreuz mit einem Winkelschleifer. Ihre Aktion hatte Erfolg - offenbar aus rein klangtechnischen Gründen.

Auch mit einem Winkelschleifer lassen sich politische Tatsachen schaffen. Das haben die Bewohner von Schweringen festgestellt. In dem niedersächsichen Ort haben Unbekannte den monatelangen Streit um eine Kirchenglocke beendet - und das daran angebrachte 35 mal 35 Zentimeter große Hakenkreuz einfach selbst weggeflext. Nun wird sie abgehängt.

Die Glocke aus dem Dritten Reich hängt - noch - im Turm der evangelischen Kreuz-Kirche. Im September wurde die NS-Verzierung bekannt. Nachdem die Glocke zunächst außer Betrieb gesetzt worden war, entschied die Gemeinde im März, dass sie wieder läuten sollte.

Vor Ostern schufen die Unbekannten dann Tatsachen: Sie entfernten das Hakenkreuz und einen Teil der nationalsozialistischen Inschrift mit einem Winkelschleifer. Wie ein Gutachter anschließend feststellte, war die Glocke dadurch unbrauchbar geworden. Deshalb beschloss der Kirchenkreisvorstand des Kirchenkreises Nienburg, sie abzuhängen. Das teilte die evangelisch-lutherische Kirche am Mittwoch in Hannover mit.

Im vergangenen Sommer hatte ein ähnlicher Fall bundesweit Aufsehen erregt: die "Hitler-Glocke" von Herxheim am Berg. Gelöst wie in Schweringen ist das Problem aber nicht. Das rheinland-pfälzische Dorf diskutiert immer noch über die Glocke, auf der ein Hakenkreuz und die Inschrift "Alles fuer's Vaterland - Adolf Hitler" zu sehen sind. Herxheims Bürgermeister musste wegen relativierender Aussagen über die NS-Zeit in Zusammenhang mit der Glocke zurücktreten. Der Herxheimer Skandal veranlasste andere Gemeinden in Deutschland zu einem Blick in ihre Kirchtürme. In Faßberg im Kreis Celle entschied sich der Kirchenvorstand dafür, eine Hakenkreuz-Glocke zu ersetzen.

Unbekannte flexen Hakenkreuz von Kirchenglocke

Ein Bekennerschreiben bezeichnet die Aktion als "Frühjahrsputz". Im März hatte die Gemeinde entschieden, dass die Glocke trotz ihrer NS-Geschichte weiter läuten soll. mehr...