Überlebende des KZ AuschwitzAugen, die die Hölle auf Erden sahen

70 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz haben sich Überlebende fotografieren lassen. In ihren Gesichtern spiegeln sich Schmerz und Trauer - die meisten von ihnen verloren ihre Angehörigen.

70 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz haben sich Überlebende fotografieren lassen. In ihren Gesichtern spiegeln sich Schmerz und Trauer - die meisten von ihnen verloren ihre Angehörigen.

Lajos Erdelyi hält eine Zeichnung in Händen, die ein anderer Häftling im KZ Auschwitz angefertigt hat. Der 87-jährige Ungar kam im Mai 1944 nach Auschwitz-Birkenau und wurde später in ein anderes Lager gebracht. Bei seiner Befreiung wog er unter 30 Kilogramm.

Bild: Laszlo Balogh/Reuters 27. Januar 2015, 18:542015-01-27 18:54:54 © SZ.de/odg