Proteste in ÄgyptenTage des Zorns

"Geh, geh, Mubarak, dein Flugzeug wartet auf dich": In Kairo erheben sich Tausende gegen die Regierung. Die Fernsehansprache des Präsidenten, in der er vage Reformen verspricht, kann die Massen nicht beruhigen. Die Polizei feuert mit Wasserwerfern und Tränengas auf die Demonstranten, auch die Armee ist im Einsatz. Die Bilder aus Ägypten.

"Geh, geh, Mubarak, dein Flugzeug wartet auf dich": In Kairo erheben sich Tausende gegen die Regierung. Die Fernsehansprache des Präsidenten, in der er vage Reformen verspricht, kann die Massen nicht beruhigen. Die Polizei feuert mit Wasserwerfern und Tränengas auf die Demonstranten, auch die Armee ist im Einsatz. Die Bilder aus Ägypten.

Die heftigen Ausschreitungen in Kairo gehen auch am frühen Samstagmorgen weiter. In der Hauptstadt wurden Banken geplündert und Autos demoliert, Straßenschilder umgerissen. Polizisten wurden mit Steinen beworfen. In zwei Kairoer Vierteln seien aus gestürmten Polizeiwachen Häftlinge befreit worden.

Bild: dpa 28. Januar 2011, 20:282011-01-28 20:28:00 © sueddeutsche.de/dpa/afp/inra/hai/gba