Nahostkonflikt Gegen Israel und Präsident Abbas

Im Westjordanland ist eine neue Welle der Gewalt ausgebrochen. Palästinenser attackieren die Inaktivität der eigenen Führung und greifen jüdische Siedler an.

Von Alexandra Föderl-Schmid, Tel Aviv

Im Westjordanland ist eine Welle der Gewalt ausgebrochen, die eine neue Dimension hat - allein in der Nacht zum Mittwoch wurden zwei Palästinenser getötet, die Israelis mit Messern angriffen oder in Auseinandersetzungen mit Soldaten gerieten.

Die Häufung der Fälle zeigt die Wut der Palästinenser nicht nur auf die israelischen Besatzer, sondern auch auf die eigene Führung. Viele lasten insbesondere Präsident Mahmud Abbas die eher hilflose Reaktion auf die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch US-Präsident Donald Trump an. Die von ...