Leserdiskussion Muslime und Terror: Wie viel Distanzierung ist genug?

Musliminnen nehmen am 11.06.2017 in Glasgow (Großbritannien) an einer Aktion gegen islamistischen Terror teil.

(Foto: dpa)

Immer wieder setzen Muslime Zeichen gegen den islamistischen Terrorismus, am Samstag demonstieren sie in Köln. Ditib, Deutschlands größter Moscheeverband, nimmt nicht teil, was für Empörung sorgt. Unser Autor sagt: "Wer da nicht mitmarschiert, muss nicht ignorant gegenüber dem Terror sein; vielleicht ist er nur genervt angesichts der ewigen Zeichensetzerei." Wie stehen Sie dazu?

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.