Der US-PräsidentZehn Dinge, die Sie noch nicht über Obama wissen

Wem Obama im Highschool-Jahrbuch dankt, wie eine Exfreundin über ihn denkt und warum sich seine Töchter über ihn lustig machen: Der US-Präsident, wie Sie ihn noch nicht kennen. Als Ehemann, Student - und Kiffer.

Der US-Präsident – 1. Schon als Kind wollte Barack Präsident werden

Die Biografie des Washington Post-Reporters David Maraniss  brachte einige interessante Fakten und Dokumente ans Licht, so auch diesen Kurzaufsatz, den der spätere Präsident (im Foto rechts) als Drittklässler in Indonesien verfasste:

"My name is Barry Soetoro. I am a third-grade student at SD Asisi. My mom is my idol. My teacher is Ibu Fer. I have a lot of friends. I live near the school. I usually walk to the school with my mom, then go home by myself. Someday I want to be president. I love to visit all the places in Indonesia. Done. The eeeeeeend."

(Ich heiße Barry Soetoro. Ich gehe in die dritte Klasse der SD Asisi - eine Schule in Jakarta. Meine Mutter ist mein Vorbild. Mein Lehrer ist Ibu Fer. Ich habe viele Freunde. Ich wohne in der Nähe der Schule. Normalerweise laufe ich mit meiner Mutter hin und allein wieder zurück nach Hause. Eines Tages möchte ich Präsident sein. Ich würde gerne durch ganz Indonesien reisen. Fertig. Das Eeeeende.)

Dass Barack Obama damals Soetoro hieß, hat einen einfachen Grund: Seine Mutter, Ann Dunham, war zu dieser Zeit mit dem Indonesier Lolo Soetoro zusammen (hier ein Bild der Familie aus dem Jahr 1971 mit Schwester Maya Soetoro).

Bild: AFP 5. November 2012, 17:022012-11-05 17:02:31 © Süddeutsche.de/gal/holz