Bamf-Affäre Hochdruck-Aufklärung

Jutta Cordt stellt 70 Mitarbeiter für die Überprüfung ab.

(Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa)

Sie kämpft mit Macht um den Ruf ihrer Behörde: Bamf-Chefin Cordt lässt nun insgesamt 18 000 der Bremer Asyl-Bescheide überprüfen.

Von Mike Szymanski, Berlin

Das Asyl-Bundesamt am Standort Berlin macht am Freitag so gar nicht den Eindruck einer Behörde in Aufruhr. Auf den Fluren ist es still, nur gelegentlich verlässt mal jemand sein Büro. Es gibt Warteecken, kunstvoll gestaltet mit Versatzstücken aus Holz an den Wänden in den Farben: Schwarz, Rot, Gold - davor eine Bank aus Holz, die an Wartehallen in alten Bahnhöfen erinnert. Die Mitarbeiter in den Büros nennen sich "Entscheider" - so steht es an ihren Bürotüren.

Mit der Stille ist ...