Sex-Vorwürfe gegen "Sesamstraßen"-Protagonist Elmo unter Verdacht

Er soll eine sexuelle Beziehung mit einem jungen Mann begonnen haben, als dieser erst 16 Jahre alt war. Kevin Clash, die Stimme der "Sesamstraßen"-Figur Elmo, steht im Mittelpunkt einer Sex-Affäre. Der Puppenspieler wehrt sich gegen die Vorwürfe - sein Arbeitgeber wirft ihm mangelnde "Urteilsfähigkeit" vor.

Seit mehr als zwei Jahrzehnten leiht Kevin Clash Elmo aus der Sesamstraße seine Stimme - 2009 bekam er dafür einen Emmy verliehen.

(Foto: dpa)

Er hat kurzes, zotteliges, rotes Fell, ist immer ein bisschen überdreht - und eine der beliebtesten Kinderfiguren Amerikas: Elmo, plüschiger Protagonist der Sesamstraße. Nun steht der Mann hinter der populären Puppe im Mittelpunkt eines Skandals, in dem es um Sex mit einem Minderjährigen und falsche Verdächtigungen geht.

Kevin Clash, der Elmo vertont, soll vor sieben Jahren eine Beziehung mit einem damals 16-Jährigen begonnen haben. Das wirft der heute 23-Jährige dem Puppenspieler nach Angaben der Produktionsfirma "Sesame Workshop" vor. In New York, wo die Sesamstraße produziert wird, wäre das Verhältnis der beiden Männer damit gesetzeswidrig gewesen, weil das Mindestalter für freiwillige sexuelle Beziehungen dort bei 17 Jahren liegt.

Der 52-Jährige hat die Liaison eingeräumt. Clash beharrt allerdings darauf, dass das Verhältnis erst begonnen habe, als der junge Mann 17 Jahre alt gewesen sei. Die Beziehung habe "zwischen zwei einwilligenden Erwachsenen" stattgefunden, so Clash, er sei "sehr betrübt" über gegenteilige Darstellungen.

Produktionsfirma kritisiert mangelnde "Urteilsfähigkeit"

Rückendeckung bekommt der Puppenspieler von seinem Arbeitsgeber. Der Fall sei gründlich untersucht worden, teilte Sesame Workshop mit, die Anschuldigungen seien "unbegründet". "Kevin beharrt darauf, dass diese Vorwürfe falsch und verleumderisch sind", hieß es in einer Mitteilung. Allerdings habe Clash mangelnde "Urteilsfähigkeit" an den Tag gelegt.

Der 52-Jährige habe sich auf eigenen Wunsch hin beurlauben lassen und wolle entsprechende Schritte tätigen, um seinen Ruf zu schützen. Ob und wann er zu der Kinderserie zurückkehrt, wurde nicht bekannt. Elmo werde jedoch unabhängig vom Ausgang der Affäre weiterleben, unterstrich Sesame Workshop.

Das rote Plüschmonster ist in den USA seit den 80er Jahren eine Hauptfigur in der Sesamstraße. Die Klappmaulpuppe hat den Charakter eines Dreieinhalbjährigen. Clash wurde bereits kurz nach Einführung der Figur in die Serie Elmos Stimme. 2009 bekam er dafür den Emmy verliehen. Im vergangenen Jahr wurde seine Arbeit als Puppenspieler im Dokumentarfilm Being Elmo beleuchtet.