Schiffsunglück vor Indonesien Fähre sinkt - mindestens 21 Tote

Bei starkem Wind und hohen Wellen kentert vor der Insel Borneo eine Fähre. Mindestens 21 Menschen kommen ums Leben, elf Passagiere werden noch vermisst.

Beim Untergang einer Fähre vor dem indonesischen Teil der Insel Borneo sind mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen. Nach indonesischen Behördenangaben werden noch elf Menschen vermisst. Die Suche nach ihnen musste am Abend wegen stürmischer See abgebrochen werden. Das Schiff war am Montag mit rund 100 Passagieren und vier Besatzungsmitgliedern an Bord bei starkem Wind und hohen Wellen gesunken.

In Indonesien mit seinen mehr als 17.000 Inseln sind Fähren wichtige Verkehrsmittel, doch die Schiffe sind oft in einem schlechten Zustand und überfüllt. Ende Januar waren bei einem Brand auf einer mit mehr als 400 Passagieren besetzten indonesischen Fähre fast 30 Menschen ums Leben gekommen.