Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
  • Chronologisch
  • Relevanz
Bilder
Mitten in ... Amis können einfach nicht Auto fahren

Bilder … Boote passieren. Willkommen in Friesland. Christina Berndt SZ vom 29. September 2017 Mitten in ... Seeshaupt … SZ-Autoren berichten Kurioses aus aller Welt

Vergabe von Spenderorganen Wer darf leben?

SZplus Patient A hat zwei Kinder. Patient B geht oft in die Kirche. Patient C ist 15 Jahre alt. Wer bekommt das Organ? Seit 50 Jahren verteilt die Stiftung Eurotransplant Spenderorgane an Patienten. Aber wie gerecht ist das? Von Christina Berndt

SZ Espresso: Der Tag kompakt Dobrindt kritisiert die Grünen, Trump fordert "Deal" von Nordkorea, Nike in den Paradise Papers

… auch mit Hilfe unabhängiger Experten. Von Christina Berndt und Silvia Liebrich Kühe in Elternzeit. Immer … Von Juri Auel

Glyphosat Gekaufte Forschung: Wie Monsanto Wissenschaftler beeinflusst hat

Interne Dokumente zeigen, dass kritische Studien vom Glyphosat-Konzern massiv bekämpft wurden - auch mit Hilfe unabhängiger Experten. Von Christina Berndt und Silvia Liebrich

baby-schreit-iStock_2292077
Zeitumstellung Die eine verflixte Stunde

Viele Eltern fürchten die Zeitumstellung, denn Kindern ist es egal, wie die Zeiger der Uhr stehen. Wird ihr Rhythmus gestört, hat das Folgen für den Schlaf und die Laune. Wie Eltern dem Nachwuchs den Beginn der Winterzeit erleichtern können. Von Christina Berndt

Psychologie Die Angst, was zu verpassen

SZplus Im Büro, beim Essen, im Bett: Ständig unterbrechen wir, was wir tun, um auf unser Handy zu schauen. Hat die andauernde Ablenkung Folgen für Psyche und Produktivität? Und wenn ja, wie lernt man abzuschalten? Von Christina Berndt

Nach Messerattacken Zugestochen, weil er sich verfolgt fühlte

Der Mann soll in München insgesamt acht Menschen verletzt haben - mehrere mit einem Messer. Die Polizei hat den 33-Jährigen nach einem Großeinsatz gefasst und geht von einer psychischen Störung aus. Er wird in eine Klinik eingewiesen. Von Christina Berndt, Viktoria Bolmer, Heiner Effern und Oliver Klasen

Familie und Partnerschaft Mama, wo ist mein Schuh?

In Wimmelbüchern finden Kinder jede Maus, im echten Leben niemals ihre Hausschuhe. Woran liegt das? Von Christina Berndt

Neue Medizinistudie Gute Zähne, schwacher IQ

Schädigt zu viel Fluorid Babys im Mutterleib? Von Christina Berndt

E-Mail-Etikette Hochachtungstoll

SZplus E-Mails könnten so einfach sein. Wenn nur Anrede und Gruß nicht wären. Warum wir uns heute so schwer wie nie damit tun, den richtigen Ton zu treffen. Von Christina Berndt

Haemin Sunim im Porträt Buddhismus für Anfänger

SZplus Der koreanische Mönch Haemin Sunim gibt Tipps, wie man Problemen des Lebens begegnet, vom Liebeskummer bis zum Wäscheberg. Und erklärt, wie man schon in einer Minute glücklicher werden kann. Von Christina Berndt

SZ Espresso Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

… Rückstandshöchstgehalt". Markus Balser und Christina Berndt mit den Einzelheiten Die Türkei marschiert … Von Dorothea Grass

Eier-Skandal Insektengift Fipronil auch in Eierlikör und Backwaren

Exklusiv Das Insektizid hat nicht nur Eier verseucht. Experten werfen der Politik vor, das wahre Ausmaß des Skandals zu verschleiern. Von Markus Balser und Christina Berndt

Neuperlach Diskussion über Sport und seelische Gesundheit

… Markus Hornig sowie SZ-Wissenschaftsredakteurin Christina Berndt. Die Moderation übernimmt Nikolaus Nützel …

Medikamententests Wenn Gleichberechtigung schadet

SZplus Frauen und Männern werden bei Beschwerden die gleichen Tabletten und Therapien verschrieben. Getestet wurden diese aber meist nur an Männern. Die Nebenwirkungen für weiblichen Patienten sind manchmal fatal. Von Christina Berndt

Lebensmittel Was für ein Rumgeeier

Insektengift im Eierlikör und in der Frischei-Nudel - hier ist der Staat gefragt. Doch der schützt lieber die Hersteller. Von Christina Berndt

Bilder
Mitten in ... Himmel der Bayern auf Rädern

Bilder … Boote passieren. Willkommen in Friesland. Christina Berndt SZ vom 29. September 2017 Mitten in ... Seeshaupt … SZ-Autoren berichten Kurioses aus aller Welt

Kosmetik Verkohlt uns die Kosmetikbranche?

Immer mehr Hersteller vertrauen auf Aktivkohle - sie soll Schmutz und Öl aus den Poren ziehen. Was taugen die neuen Produkte? Von Christina Berndt

Kosmetik Mizellenwasser: Wundermittel oder alter Aufguss?

Das ist doch gewöhnliche Seife, sagen Chemiker. Trotzdem werben jetzt viele Abschmink-Produkte damit. Denn: Mizellenwasser reinigt die Haut ohne viel Rubbeln und Reiben. Von Christina Berndt

Schön doof Mehr wert

Ohne Ideologie geht ja heute gar nichts mehr. Christina Berndt nervt, dass jetzt sogar der Schulweg zum Psycho-Event wird.

Organspende Schweren Herzens

… Organen und den Tod auf der Warteliste benennt Christina Berndt verlorenes Vertrauen. Die Spenderzahlen in …

dpa_14870A00054E61DE
Transplantationen Warum in Deutschland so viele Spenderorgane fehlen

Der Transplantationsskandal hat Vertrauen zerstört. Der notorische Mangel an Nieren oder Herzen hat aber auch mit dem  Kostendruck an deutschen Kliniken zu tun. Von Christina Berndt

Rechtslage Operieren auf riskantem Terrain

Ein Urteil des BGH zur Manipulation bei der Organvergabe hat viele Ärzte verunsichert. Von Christina Berndt

Delirium auf der Intensivstation Albtraum nach der OP

SZplus Das Gehirn vieler Menschen spielt verrückt, wenn sie nach einer Bewusstlosigkeit auf der Intensivstation erwachen. Dieser Zustand ist keinesfalls harmlos, sondern kann Körper und Geist langfristig schaden. Von Christina Berndt

Notfalleinsätze Jede Minute zählt

In Hamburg tobt ein Konkurrenzkampf zwischen Rettungsdiensten. Offenbar liegt es auch daran, dass Krankenwagen oft zu spät kommen. Leidtragend sind die Menschen, die Hilfe brauchen. Von Christina Berndt, Svea Eckert und Thomas Eckert

2017-07-24T145327Z_1260429957_RC1474507C60_RTRMADP_3_BRITAIN-BABY
Prozess in Großbritannien "Die schmerzhafteste Entscheidung, die Eltern nur treffen können"

Die Eltern des todkranken Babys Charlie geben ihren monatelangen juristischen Kampf gegen ein Ende der Behandlung auf. Sie glauben nun auch, dass es besser für ihr Kind ist, wenn es sterben darf. Von Christina Berndt

Siemens Home Appliances Design Award, Haus der Kunst, Munich, Germany
Schizophrenie Exkursion zu den Grenzen des Geistes

Der 34-jährige Fotokünstler Paul van Rood hat Schizophrenie. Seit Jahren dokumentiert er in drei dicken Tagebüchern seine Krankheit. Von Christina Berndt

Hauptbahnhof, Munich, Germany
Schizophrenie Paul sieht Rot

SZplus Was Menschen wie Paul van Rood fühlen und denken, bleibt Außenstehenden meist verborgen: Der 34-Jährige hat Schizophrenie. Seit Jahren hat er seine Krankheit dokumentiert, für ihn ist Rot dabei mehr als nur eine Farbe. Es bestimmt sein Leben. Von  Christina Berndt

dpa_1495BC0065E29A6F
Familie Soll Charlie Gard leben?

SZplus Das Schicksal des schwerstkranken Säuglings Charlie in Großbritannien rührt viele Menschen. Es geht um die schwierige Frage, was genau unerträgliches Leid ist. Von Christina Berndt

Transplantationsskandal Ein Spiel mit dem Leben schwer kranker Menschen

Nahm ein Arzt den Tod von Menschen in Kauf, weil er Organspendelisten manipulierte, um seine Patienten zu bevorzugen? Nein, entscheidet der BGH und bestätigt seinen Freispruch. Von Christina Berndt und Wolfgang Janisch

Transplantationen Folgenlose Manipulation

Der Bundesgerichtshof spricht einen Arzt vom Vorwurf des versuchten Totschlags frei. Er soll Transplantationslisten manipuliert haben. Von Christina Berndt und Wolfgang Janisch, Karlsruhe

Transplantationen Der nächste Skandal

Am Uniklinikum Essen soll es Verstöße bei Lebertransplantationen gegeben haben - und das, obwohl der Transplantationsskandal von 2012 sogar zu Gesetzesänderungen geführt hatte. Von Christina Berndt

SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

… Verantwortlichen wehren sich gegen die Vorwürfe. Von Christina Berndt IS-Chef möglicherweise bei russischem Luftangriff … Von Tobias Dirr

Organspende Klinik soll Spenderlebern regelwidrig vergeben haben

Exklusiv Ärzte des Universitätsklinikums Essen sollen in mindestens 25 Fällen gegen die Transplantationsrichtlinien verstoßen haben. Das berichtet die zuständige Prüfkommission. Die Verantwortlichen wehren sich gegen die Vorwürfe. Von Christina Berndt

Kriminalität Übertriebene Hoffnung in die DNA des Täters

Exklusiv DNA-Spuren zu nutzen, um Informationen über Aussehen und Herkunft eines Straftäters zu bekommen, ist hierzulande nicht erlaubt. Das könnte sich bald ändern. Dabei ist das Material nicht so aussagekräftig, wie es oft heißt. Von Christina Berndt

20170530_160538
"Harvoni"-Tabletten Fake-Pillen, direkt aus der Apotheke

Gefälschte Medikamente in Deutschland? Bis vor kurzem hielten selbst Fachleute diese Gefahr für gering. Der Zufallsfund zeigt nun, wie gravierend das Problem tatsächlich ist. Kommentar von Christina Berndt

Schön doof Die Wurst-Lüge

Die Deutschen wollen sich gesünder ernähren? Das ist eine deftige Lüge, weiß Christina Berndt. Erste Wahl in der Kantine ist und bleibt die: Currywurst.

GettyImages-165001529
Zweifelhafte Lernhilfen Doping für die Karriere

SZplus Studierende greifen vor Prüfungen immer öfter zu Aufputschmitteln wie Ritalin. In Großbritannien erwägen Unis jetzt drastische Maßnahmen, um den gefährlichen Trend zu stoppen. Von Christina Berndt

photocase42ddzfam4d2k1
Doktorspiele unter Kindern Alles nur ein Spiel?

Immer mehr Kinder werden angezeigt, weil sie sich sexuell an anderen Kinder vergriffen haben sollen. Sind sie enthemmter geworden? Oder Eltern nur schneller alarmiert? Und wann geht ein Doktorspiel wirklich zu weit? Von Christina Berndt

imago50054749h
Sexualität Doktorspiele 2.0?

SZplus Seit Jahren steigen die Fälle von sexuellem Missbrauch unter Kindern. Viele Eltern sind verunsichert, weil sie nicht wissen, wann sie eingreifen müssen. Von Christina Berndt

16876.tif
Antibiotika Gefahr aus stinkendem Wasser

Die Gewässer rund um die Pharmafabriken im indischen Hyderabad sind tiefschwarze Kloaken. Darin leben Bakterien, die sich mit einer Vielzahl von Antibiotika nicht mehr töten lassen. Forscher sprechen von einer "Zeitbombe". Von Christina Berndt und Hanno Charisius

Multiresistente Keime Supererreger im Kanal

In den Gewässern rund um indische Pharmafabriken finden sich erschreckende Mengen an Antibiotika und resistenten Keimen. Von Christina Berndt und Hanno Charisius

72ED810C-7E10-4685-A167-9AC6E575B6AA
Infektionen Super-Erreger in der Nähe von Pharmafabriken nachgewiesen

Exklusiv Multiresistente Keime sind eine der größten globalen Gesundheitsgefahren. Eine Recherche in Indien zeigt: Pharmakonzerne tragen vermutlich selbst dazu bei, dass sich die gefährlichen Erreger ausbreiten. Von Christina Berndt und Hanno Charisius

Max-Planck-Gesellschaft Früher als andere mit der Aufarbeitung begonnen

… "Hirnschnitte aus der NS-Zeit" vom 26. April von Christina Berndt hinterlässt ein falsches Bild. Hier wird nicht …

SCHOENDOOF_KINOA
Kolumne "Schön doof" Quinoa im Shampoo: Spinnt ihr?

Die Leute in den reichen Ländern sind gerade auf dem Quinoa-Trip. Zum Haareraufen, findet unsere Autorin. Von Christina Berndt

Euthanasie Experimente aus NS-Zeit holen Max-Planck-Gesellschaft ein

Exklusiv Noch viele Jahre nach dem Krieg forschten Wissenschaftler der Max-Planck-Gesellschaft an sterblichen Überresten von Opfern der Nazi-Diktatur. Einen kritischen Bericht dazu hält die Forschungsgesellschaft unter Verschluss. Von Christina Berndt

SZ Espresso Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

… Patienten sind längst gestorben. Zum Bericht von Christina Berndt Bastian Schweinsteiger bringt seinen neuen … Von Dorothea Grass

Medizin Klinik wirbt für Krebs-Behandlung - mit toten Patienten

Exklusiv Das Medias-Klinikum in Oberbayern lockt verzweifelte Krebskranke aus aller Welt an. Es wirbt damit, hoffnungslosen Fällen geholfen zu haben. Doch viele der angeblich geheilten Patienten sind längst gestorben. Von Christina Berndt

Getty Images Creative RM-2.88182064-Highres
Alleingeburten Wenn werdende Mütter bei der Entbindung auf Arzt und Hebamme verzichten

Fünf Kinder bekam Susanne C. im Krankenhaus. Beim sechsten Kind beschloss sie, sich nicht in die Hand von Ärzten und Hebammen zu begeben. Solche Alleingeburten werden häufiger - trotz aller Risiken. Von Christina Berndt

stephan.rumpf_klinik01_20140724163901
Transplantationen Verfahren gegen Ärzte im Klinikum Großhadern eingestellt

Es gebe keine Anzeichen dafür, dass Patienten bei Transplantationen bevorzugt wurden. Aber: Der eingeschaltete Gutachter hat früher selbst im Klinikum gearbeitet. Die Bundesärztekammer kritisiert das. Von Christina Berndt