Kunstmeile Wolfratshausen Kunst und Künstler werden sichtbar

Die Organisatoren und Gestalter der Kunstmeile (v.l.): Arnold Sedlmayr, Hans-Werner Kuhlmann, Marianne Wirth-Grabow und Astrid Göpfert.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Erstmals hat eine Jury die Werke ausgewählt, die im Herbst in der Stadt ausgestellt werden

Von Felicitas Amler, Wolfratshausen

Der Flyer ist druckfrisch, er listet exakt 70 Stationen in der Wolfratshauser Innenstadt auf, an denen von 22. September bis 8. Oktober Kunst zu sehen sein wird: beim Raumausstatter und beim Friseur, im Schuhladen und in der Apotheke. Die sechste Kunstmeile, organisiert vom Verein Lebendige Altstadt Wolfratshausen (LAW), ist die erste, bei der eine Jury die Auswahl getroffen hat. Aus 110 Bewerbungen, so Sprecher Arnold Sedlmayr, hätten die Juroren - die Kunstschaffenden Ute Gatzka, Sandra Eder und Hamit Cordan - zehn ausjuriert.

Die Kunstmeile umfasst Schaufenster, Galerien, Kirchen und den öffentlichen Raum in einem Karree zwischen Unter-/Obermarkt, Bahnhof- und Sauerlacher Straße sowie Am Floßkanal. Die Loisach ist in den Ausstellungsraum mit einbezogen. An der Floßlände wird eine Arbeit von Susanne Posegga zu sehen sein, und zur Eröffnung der Meile gestalten Kinder der Schulen in Weidach, Waldram, am Hammerschmiedweg sowie der Schule der Phantasie den Sebastianisteg mit selbst gebastelten Origami-Vögeln, die Alfred Fraas mit Lichteffekten in Szene setzt.

Musikalisch wird die Eröffnung in der Loisachhalle, die anschließend in eine "Late Night" in der Stadt mündet, von einem Ensemble der Jugendstadtkapelle begleitet. Die Künstler sind an diesem Abend ebenfalls anwesend.

Auch am Aktionstag zum Ende der Kunstmeile, am Samstag, 7. Oktober, nehmen Künstler teil. Einige sollen mit Staffeleien im Ausstellungsgebiet stehen, damit ihnen die Besucher beim Malen zuschauen können; eine "künstlerische Modenschau" ist geplant, außerdem wird noch ein Künstler gesucht, der sich auf Pflastermalerei versteht.

"Der Schweiß rinnt uns immer noch runter", sagte LAW-Sprecher Hans-Werner Kuhlmann am Donnerstag bei einer Pressekonferenz. Die Vorbereitungen seien zuletzt dadurch erschwert worden, dass zwei Stationen gestrichen werden mussten - in einem Gebäude sei ein Wasserschaden aufgetreten, ein anderes verkauft worden.

Zwei Extras gibt es zusätzlich zur Ausstellung. Die Veranstalter haben alle Künstler gebeten, eine Aussage zu ihrer Auffassung von Kunst einzureichen. Alle Zitate zusammen sollen zur Eröffnung "als Endlosschleife", wie Kuhlmann sagte, per Power-Point-Präsentation wiedergegeben werden. Außerdem werde ein siebenminütiger Imagefilm gedreht, der die Kunstmeile zeige und dabei drei Künstler im Fokus habe: Hans Neumann, Thomas Böllmann und Roswitha Muth. Der Film werde auf den Websites der Stadt Wolfratshausen, des Landkreises, der LAW und des Werbekreises zu sehen sein.

Nach der Kunstmeile sollen wieder drei Kunstpreise per Publikumsentscheid vergeben werden. Dazu sollen unter den Abstimmenden drei Preise verlost werden: eine Floßfahrt, eine Ballonfahrt und ein Alpenrundflug.

www.lebendige-altstadt-wolfratshausen.de/projekte/kunstmeile/