Starnberg Umleitungen wegen Brückenabriss

Auf Straßensperrungen, Umleitungen und Verkehrsstaus müssen sich Autofahrer in den nächsten Wochen zwischen Starnberg und Schäftlarn einstellen.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Am Autobahndreieck Starnberg sind ab Mittwochnacht Vollsperrungen angekündigt

Auf der Autobahn A 95 werden zwischen dem Autobahndreieck Starnberg und der Anschlussstelle Schäftlarn in den nächsten Wochen fünf Brücken abgebrochen und bis Ende des Jahres neu gebaut. Während der Abbrucharbeiten wird es auf den betroffenen Straßen zeitweise zu Umleitungen und Verkehrsbehinderungen kommen, kündigt die Autobahndirektion Südbayern an. Die Autobahn A 95 selbst ist von den Umleitungen nicht betroffen. Hier fließt der Verkehr schon seit Wochen auf rund sechs Kilometer in einer verengten Baustellenverkehrsführung.

Von Freitag, 20. April, 20 Uhr bis Montag 23. April gegen 5 Uhr wird am Autobahndreieck Starnberg die Verbindung von Starnberg nach München und von Garmisch-Partenkirchen nach Starnberg voll gesperrt. Die Autobahnbrücke über der A952 wird abgebrochen. Bereits in den Nächten ab 18. April werden die beiden Verbindungen Starnberg-München und Garmisch-Starnberg von 21 Uhr bis 5 Uhr wegen Vorbereitungen gesperrt. Eine weitere Sperrung erfolgt in der Nacht von Montag, 23. April, 21 Uhr bis Dienstag, 24. April, 5 Uhr, um die Betonschutzwände an den Fahrbahnrändern wieder aufzubauen.

Während der Sperrungen wird der verkehr von Starnberg nach München an der Anschlussstelle Percha aus der A952 ausgeleitet und über Wangen nach München-Fürstenried umgeleitet. Der von Garmisch kommende Verkehr, der nach Starnberg will, wird bereits an der Anschlussstelle Schäftlarn aus de A 95 ausgeleitet und über Neufahrn und Wangen nach Starnberg geleitet.

Von Freitag, 4. Mai, 20 Uhr bis Montag, 7. Mai, 5 Uhr wird die Staatsstraße 2071 zwischen Schäftlarn und Neufahrn an der Autobahnbrücke wegen ihres Abbruchs voll gesperrt. An der Anschlussstelle bleiben alle Verbindungen geöffnet. Man kann aber nicht von einer Seite der Autobahn auf die andere gelangen. Umleitungen sind ausgeschildert, Radler werden über die Zeller Straße geführt. Bis Ende August wird eine Ampel unter der Brücke den Verkehr wechselseitig an der Baustelle vorbeiführen. Die Brücke über der Schorner Straße wird laut Autobahndirektion erst 2020 mit dem Neubau der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Schorn und Wangen abgebrochen und neu gebaut.

Autofahrer brauchen auch nächstes Jahr Geduld: Nach der Erneuerung der Brücken und Fahrbahnen Richtung München 2018, läuft das gleiche Spiel 2019 auf der Gegenfahrbahn. Die Brücken sind 50 Jahre alt, Abriss und Neubau wurden für wirtschaftlicher eingestuft als eine Generalinstandsetzung.