Initiative "Gauting aktiv" simuliert Höhe des Neubaus

Um die umstrittene Bauhöhe der geplanten Gebäude auf dem ehemaligen Grundschulareal an der Bahnhofstraße in Gauting deutlich zu machen, will die Initiative "Gauting aktiv" am Samstag mit Ballons die spätere Höhe simulieren. So wollen die Initiatoren des Bürgerbegehrens zwischen 10 und 13 Uhr die Ausmaße des geplanten Neubaus sichtbar machen. Die Anfrage einer Bürgerin in der Bürgerfragestunde vor dem Gemeinderat, ein Schaugerüst aufzustellen, wie es in der Schweiz Pflicht ist, hatte Bürgermeisterin Brigitte Kössinger abgelehnt mit der Begründung, das sei bis zum 15. April nicht machbar. "Wir haben einen schnelleren Weg gefunden", so die Initiatoren.