Herzprobleme Indonesischer Ex-Präsident Habibie in Starnberger Klinik

Baharuddin Jusuf Habibie war 1998 und 1999 indonesischer Präsident. Vor seiner Zeit als Politiker arbeitete er in Deutschland als Luftfahrt-Ingenieur, der 81-Jährige besitzt ein Haus in Bayern. Er wird seit Donnerstag behandelt.

(Foto: Reuters)

Wegen Herzproblemen ist Indonesiens ehemaliger Präsident Baharuddin Jusuf Habibie in Deutschland ins Krankenhaus gebracht worden. Der 81-Jährige wird seit vergangener Woche in einer Klinik in Starnberg behandelt, wie ein Sprecher des Präsidialamts am Montag in der indonesischen Hauptstadt Jakarta mitteilte. Habibie, der vor seiner Zeit als Politiker in Deutschland als Luftfahrt-Ingenieur gearbeitet hatte, besitzt ein Haus in Bayern. Nach Angaben eines Vertrauten wurde Habibie bereits am Donnerstag ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er über Atembeschwerden geklagt hatte. Der amtierende Präsident Joko Widodo entsandte zur Unterstützung einen Herz-Spezialisten nach Bayern. Habibie war in dem bevölkerungsreichsten muslimischen Land der Welt Staatschef in den Jahren 1998 und 1999. Zuvor saß er als Technologieminister im Kabinett seines Vorgängers Suharto.